Hallesche Osternachlese

Neue Residenz - ©Foto: G.Tanner

Auch wenn Ostern in diesem Jahr nicht gerade mit frühlingshaften Temperaturen lockte, zog es die Hallenser doch hinaus zum Osterspaziergang oder in die Stadt und den Saalekreis. Es waren wieder  vielfältige  Events für alle Altersstufen im Angebot. Ob Floristisches auf dem Petersberg und in der Neuen Residenz in Halle oder die beliebten Fahrten mit dem Peißnitzexpress und verschiedene Angebote am Peißnitzhaus.

Für  Liebhaber von Eisenbahnen hielt das Bahn-Museum in der Volkmannstraße einige Überraschungen bereit und auch das historische Straßenbahndepot in Giebichenstein war teilweise geöffnet. Natürlich lockte wie in jedem auch der Zoo mit seinen Osterwelten große  kleine Besucher an und verteilte so manche Leckerei.

Ostern 2018 in Halle

Großer Andrang herrschte wieder in der neuen Residenz in Halle. Dort hat das hallesche Jobcenter wieder ein Projekt gefördert – diesmal unter dem Motto „Wir lieben Ostern“ – das die Besucher ins Schwärmen brachte. Ostern klassisch und modern interpretiert, mit vielen frischen Frühlingsblumen und liebevoll gestalteten Details, die seit Mitte Januar vorbereitet wurden.

Ostern 2018 in Halle

Petersberg

Ostern 2018 Petersberg
Im Museum Petersberg konnten sich die Besucher in diesem Jahr nicht nur an den zauberhaften floristischen  Arrangements von Hoffmanns Blumeneck aus Halle erfreuen, sondern auch an Keramikarbeiten zum Thema „Dreiklang“. Außerdem wurden an den Wochenenden Blumengestecke, Korbwaren, Keramik, sorbische Ostereier und mehr angeboten. Auf der frühlingshaft dekorierten Freifläche konnten die Besucher allerlei Köstlichkeiten zu sich nehmen.

Ostern 2018 in Halle
Eine besondere Überraschung erlebten alle, die zu den Osterfeiertagen mit dem Peißnitzexpress gefahren sind. Die Bahn stoppte an der Schwanenbrücke und plötzlich tauchte der Osterhase auf und überreichte den kleinen Gästen der Bahn einen Schokoladenosterhasen.

Ostern 2018 in Halle
Auch wenn das Wetter besonders am Ostersonntag nicht gerade begeisterte, hatten Hallenser und ihre Gäste, aber auch Bewohner des Saalekreises genug Möglichkeiten, sich die Osterfeiertage abwechslungsreich zu gestalten.

 

Gisela Tanner