Halle (Saale) Hauptbahnhof sieben Tage gesperrt: Bahnen stellen umfangreiche Ersatzverkehre sicher

©tmergen

Vollsperrung des halleschen Hauptbahnhofs vom 21. November (21 Uhr) bis 28. November (4 Uhr) • Geschäfte Hauptbahnhof Halle (Saale) sind geöffnet

Die Deutsche Bahn informiert:

In den vergangenen Monaten erfolgten umfangreiche Bauarbeiten an den Gleisen und an der Oberleitung. Mit dem bevorstehenden Bauzustandswechsel ist eine erneute Sperrung des Bahnknotens Halle von Montag, 21. November (21 Uhr) bis Montag, 28. November (4 Uhr) für den Zugverkehr notwendig. In dieser Zeit wird ein Teil der erneuerten Infrastruktur in Betrieb genommen und laufen Vorbereitungen für die Inbetriebnahme eines modernen elektronischen Stellwerks. Darüber hinaus werden im Schutz der Sperrung neue Brückenüberbauten im Bereich der Raffineriestraße/Leipziger Chaussee (B 6) eingeschoben.

Während der Totalsperrung kommt es zu umfassenden Fahrplanänderungen im Fern- und Nahverkehr. Die Deutsche Bahn AG und alle weiteren betroffenen Bahnen haben ein umfassendes Ersatzverkehrskonzept vorbereitet. Bereits im Vorfeld sind alle Fahrplanänderungen im elektronischen Fahrplan eingearbeitet worden und sind bei Online-Reiseauskünften (Internet, DB Navigator), im Reisezentrum oder an den Fahrkartenautomaten abrufbar. Die Reisenden können sich zudem mit Hilfe einer Fahrplanbroschüre orientieren, die an den DB Informationen, in den DB Reisezentren und Nahverkehrszügen im Großraum Halle (Saale) verteilt werden.
Die Handels- und Dienstleistungseinrichten im Hauptbahnhof Halle (Saale) sind davon nicht beeinträchtigt und haben geöffnet.

Folgende Fahrplanänderungen im Fernverkehr sind zu beachten:

•       Die ICE-Züge der Linie Berlin–Halle–Erfurt–Frankfurt (Main) werden mit zusätzlichem Halt on Bitterfeld umgeleitet und halten nicht in Halle (Saale) Hbf. Zwischen Halle (Saale) Hbf. und Bitterfeld fahren Busse.
•       Die IC-Züge der Linie Köln–Düsseldorf–Erfurt–Halle–Berlin werden mit zusätzlichem Halt in Leipzig Hbf. umgeleitet und halten nicht in Halle (Saale) Hbf.
•       Die IC-Züge der Linien 55 Köln—Dortmund—Hannover—Magdeburg—Halle—Leipzig—Dresden und 56 Norddeich/Emden—Bremen—Hannover—Magdeburg—Halle—Leipzig/Cottbus werden über Dessau (teilweise zusätzlicher Halt)—Bitterfeld (zusätzlicher Halt) umgeleitet und halten nicht in Köthen und Halle (Saale) Hbf. Zwischen Halle (Saale) Hbf. und Bitterfeld fahren Busse.

Folgende Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn sind im Nahverkehr zu beachten:

Züge des S-Bahn- und Regionalverkehrs beginnen und enden während der Zeit der Vollsperrung in Angersdorf, Leipzig/Halle Flughafen, Landsberg (b. Halle/Saale), Merseburg, Köthen/Sachsendorf und Schkeuditz. Dort werden von und nach Halle (Saale) Hbf. Busse pendeln.

•       Die Züge der Linie RE 30 Magdeburg—Halle—Naumburg werden im Zeitraum vom 21.- 25. November im Abschnitt Merseburg—Köthen und im Zeitraum vom 26.-27. November im Abschnitt Merseburg—Sachsendorf durch Busse ersetzt.
•       Die Züge der Linie RB 50 Aschersleben—Dessau werden in den Abendstunden am 23. November zwischen Aschersleben und Güsten durch Busse ersetzt.
•       Die Züge der Linie RB 80 Halle—Dessau/Lutherstadt Wittenberg—Bitterfeld—Jüterbog werden zwischen Halle (Saale) Hbf .und Landsberg (b. Halle/Saale) durch Busse ersetzt.
•       Die S-Bahnen der Linie S 2 Markkleeberg-Gaschwitz—Leipzig—Bitterfeld—Dessau werden in der Nacht am 23./24. November Leipzig Hbf. und Bitterfeld durch Busse ersetzt
•       Die S-Bahnen der Linie S 3 Halle-Trotha—Halle (Saale) Hbf.—Schkeuditz—Leipzig Hbf.—Leipzig-Stötteritz fallen zwischen Halle-Trotha und Schkeuditz aus. Zwischen Halle (Saale) Hbf. und Schkeuditz nutzen Reisende die Ersatzbusse. Hier sind auch Expressbusse im Einsatz, die zwischen Halle (Saale) Hbf. und Schkeuditz ohne Unterwegshalt fahren. zwischen Halle-Trotha und Halle (Saale) Hbf. wird auf die Nutzung der innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale) verwiesen.
•       Die S-Bahnen der Linie S 5/S 5x Halle—Leipzig/Halle Flughafen—Leipzig Hbf.—Altenburg—Zwickau werden zwischen Leipzig/Halle Flughafen und Halle (Saale) Hbf. durch Busse ersetzt.
o       Bitte beachten: Auch für die planmäßig bis Leipzig/Halle Flughafen fahrende S 5x besteht zusätzlich Anschluss mit dem Ersatzverkehr von und nach Halle (Saale) Hbf. Somit ergeben sich für den Zeitraum der Sperrung halbstündliche Fahrtmöglichkeit im Verlauf der S 5/S 5x.
•       Die S-Bahnen der Linie S 7 Halle-Nietleben—Halle (Saale) Hbf. fallen aus. Als Ersatz nutzen Reisende die innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale).

Folgende Fahrplanänderungen des HarzElbeExpress und Abellio sind zu beachten:

•       Die Züge des HarzElbeExpress Linie HEX 47 Halle—Könnern—Bernburg werden zwischen Halle (Saale) Hbf. und Wallwitz (Saalekreis) durch Busse ersetzt.
•       Die Züge des HarzElbeExpress Linien HEX 4 Halle—Halberstadt—Goslar  HEX 24 Halle—Aschersleben—Halberstadt werden zwischen Halle (Saale) Hbf. und Könnern durch Busse ersetzt.
•       Die Züge von Abellio der Linien RE 9 Bitterfeld—Kassel Hbf. und RE 19 Dessau Hbf.—Leinefelde werden auf den Abschnitten Angersdorf—Halle (Saale) Hbf. und Halle (Saale) Hbf.—Landsberg durch Busse ersetzt.
•       Die Züge von Abellio der Linie RB 75 Eilenburg—Nordhausen werden auf den Abschnitten Angersdorf—Halle (Saale) Hbf. und Halle (Saale) Hbf.—Eilenburg durch Busse ersetzt.
•       Die Züge von Abellio der Linie RB 20 Halle—Eisenach werden zwischen Merseburg und Halle (Saale) Hbf. durch Busse ersetzt.

Längere Reisezeiten: Die Deutsche Bahn AG bittet die Reisenden bei ihrer Reiseplanung die umfassenden Änderungen sowie geänderte Abfahrtsorte der Busse zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen.

Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und mobilitätseingeschränkten Reisenden: Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Service-Personal am Bahnhof: Zusätzliche Servicemitarbeiter sind den Reisenden behilflich. Die Öffnungszeiten der DB Information im halleschen Hauptbahnhof werden während der Sperrung bis 24 Uhr verlängert. Auf den Umsteigebahnhöfen ist das Zugpersonal beim Umstieg behilflich.

Informationsmöglichkeiten: Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, in einer Fahrplanbroschüre, beim BahnBau-Telefon 0800 5 99 66 55 (kostenlose Rufnummer) sowie im MDR auf Texttafel 737 und im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft, www.bahn.de/bauarbeiten, www.hex-online.de und www.abellio-mitteldeutschland.de.

Quelle: Deutsche Bahn

 

Mehr lesen …