Halle auf Internationaler Tourismus-Börse (ITB) in Berlin

© sr-gt

marktkircheDaniela Rühs, Leiterin des Tourismus- und Tagungsservice der SMG zur Bedeutung von Städtereisen: „Kulturangebote in Städten und Regionen sind immer entscheidender für die Wahl des Reiseziels. Kulturorientierte Reisen sowie Städtereisen nehmen etwa 45 Prozent des Gesamtumsatzes im Deutschlandtourismus ein“ . Diesen Trend berücksicht auch die Stadt Halle mit einem umfangreichen Kultur-Produktpaket auf der ITB (6. und 10. März 2013, Messe Berlin) um Gäste und Touristen.
Im Zuge des Landesthemas Sachsen-Anhalts „20 Jahre Straße der Romanik“ offerieren Halles „Touristiker“ passende Reiseangebote für die Händelstadt – unter anderem „Giebichenstein im Fackelschein“ und zum Francke-Jahr 2013 (anlässlich des 350. Geburtstages von August Hermann Francke). In pauschalen Reisepaketen beispielsweise „Wo Luther predigte und Albrecht prasste“ lockt die Stadt mit seinen kulturhistorischen Schätzen. Schließlich sind die Händel-Festspiele, das Laternenfest, der Weihnachtsmarkt und der Bergzoo Zugpferde der Marketingexperten.

Die Stadt Halle präsentiert sich gemeinsam mit den Städten und Regionen Sachsen- Anhalts auf 600 Quadratmetern und auf zwei Ebenen am Sachsen-Anhalt-Stand (Halle 11.2, Stand 101). In unmittelbarer Nachbarschaft zu Halle haben die Saale- Unstrut-Region und die Stadt Naumburg ihre Präsenz. Ebenfalls Nachbarn sind das Landesmuseum für Vorgeschichte und der Saalekreis.

Ein zweites Präsentationsdomizil ist die „Culture Lounge“ – der internationale Treffpunkt für Kultur und Tourismus. Über die Marketing-Kooperation „Kulturhäuptlinge – nur bei uns. In Halle“ werden die vier halleschen Messe-Vertreter Halles vielfältiges Kulturleben detailreich und ausführlich vorstellen (Halle 10.2, Stand 111). Charmant und kompetent agieren Georg Friedrich Händel und eine Schokoladen-Botschafterin,
gemimt von SMG-Mitarbeiterin Doreen Weiß und Hans-Jürgen Hintzsche, in so genannten Walking Acts. Sie werden auf die Besucher zugehen und für optischeAufmerksamkeit sorgen.

Schon vor Messebeginn laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Erstmals zumEinsatz kam eine Online-Plattform, die ein elektronisches Terminmanagement ermöglicht. Im Zuge der Email-Firmenkorrespondenz konnten rund 5500 Empfänger der Branche erreicht werden. Rund 650 Reiseveranstalter erhielten eine persönliche Einladung für Fachgespräche am Sachsen-Anhalt-Stand.
ITB – Hintergrund:
Umfangreicher Branchen-Treff – unter anderem Hotelunternehmen, Fremdenverkehrsorganisationen, Reiseveranstalter, Reisebüros, Verkehrsträger, Verbände, Vereine, Systemanbieter. Messekontakte auf der ITB 2012 führten zu Geschäften im Wert von ca. sechs Milliarden Euro.
Messe-Zahlen 2012: Aussteller: 10.644 aus 187 Ländern davon (Ausland: 8.398 /
Deutschland: 2.246) Besucher: 172.132, davon Fachbesucher: 113.006.
Flankiert wird die ITB durch den ITB Berlin-Kongress, dem weltgrößten Tourismus-
Kongress.

Quelle: Stadt Halle