Gute Vorsätze für Stadt und Wohnviertel in die Tat umsetzen – Bürgerstiftung Halle hilft dabei

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Wer Projektideen hat, die das Zusammenleben in der Straße, im Viertel oder in der Stadt ein Stückchen schöner machen könnten, hat jetzt die Gelegenheit, sich auf ein Angebot der Bürgerstiftung Halle zu bewerben.

Erstmals schreibt sie das Projekt  „Gute Vorsätze“ aus. Es geht um einen guten Vorsatz, der der Allgemeinheit zugutekommt. Damit kann man sich jetzt  über ein einfaches Verfahren bei der Bürgerstiftung um eine Förderung bewerben.

Als Bedingung für die Bewerbung hat die Stiftung  – Bürgerschaftliches Engagement, Bezug zu Halle, Umsetzung im Jahr 2015 und ein Finanzierungsplan – angegeben.

Die Bürgerstiftung richtet die Ausschreibung an kleinere lokale Organisationen, Initiativen und Gruppen. Förderfähig sind Sachmittel und Honorarkosten. Die maximale Fördersumme pro Vorsatz beträgt 500 Euro. Bei Fragen oder Unsicherheiten möchte die Bürgerstiftung helfen,  dass der guter Vorsatz umgesetzt wird.

Einsendeschluss ist der 16. Februar. Eine Jury entscheidet, welche Vorsätze im Jahr 2015 unterstützt werden können. Die Preisverleihung findet Mitte März statt.

 Formular als pdf-Dokument oder word-Dokument

Mehr Information auf der Webseite der Bürgerstiftung

 

Quelle: Bürgerstiftung Halle