Günstige Mieten locken Studenten an

MLU ©saalereporter

uni2Nicht nur die sehr guten Studienbedingungen tragen zur Beliebtheit der Stadt Halle als Studienort bei, sondern auch die preiswerten Mieten. Immer mehr Abiturienten entscheiden sich dafür, in der Saalestadt zu studieren. Mehr als 20.000 Immatrikulationen verzeichnet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Wie ein kürzlich veröffentlichter Mietpreisvergleich der Internetplattform immowelt.de zeigt, gehört Halle mit einer durchschnittlichen Kaltmiete von 5,90 Euro pro Quadratmeter für eine Wohngemeinschaft zu den günstigsten Universitätsstandorten bundesweit. Allein Leipzig, Bielefeld und Dortmund weisen eine knapp niedrigere Durchschnittsmiete auf. Dresden (7,10 Euro), Potsdam (8,60 Euro) oder „Spitzenreiter“ München (13,60 Euro) hingegen sind im Schnitt deutlich teurer.

Dieser Anreiz könnte auch in Zukunft dazu beitragen, dass immer mehr Abiturienten ihren Lebensmittelpunkt in die Händelstadt verlegen.

Quelle: Stadt Halle
Foto: © saalereporter