Grund zur Freude in Kröllwitz – die „neuen“ Weidanz-Gänse sind zurück

Schon bevor die drei Gänse,  einst von  Gustav Weidanz erschaffen, an ihren ursprünglichen Standort zurückkehrten – allerdings in neuer Ausfertigung, war das mediale Interesse groß und am Tag der Rückkehr musste  Dr. Christina Böttcher so manche Frage beantworten.

Gänsebrunnen 4

Dem Engagement der rührigen Kröllwitzerin und der Mitglieder der IG Gänsebrunnen ist es zu verdanken,  dass die drei Schönheiten nun wieder den Gänsebrunnen in Kröllwitz zieren. Bis dahin war es ein langer Weg, Spenden mussten gesammelt und Sponsoren gefunden werden. Umfangreiche Vorarbeiten waren notwendig, bis die drei Gänse, deren Original heute am Rosa-Luxemburg-Platz  steht, wieder im direkten Umfeld der Kröllwitz-Schule aufgestellt werden konnten.

Gänsebrunnen 2

Glücklicherweise befanden sich die Formen für die Gänse noch im Besitz der Bildgießerei Seiler in Schöneiche, so dass ein neuer Guß überhaupt möglich war. Am 11. Juli nun trafen die ersehnten Bronzeskulpturen an ihrem zukünftigen Standort ein, von Mitarbeitern der Gießerei persönlich überbracht.

DSC_2251.JPG

DSC_2275.JPG

DSC_2282.JPG
Nun ist der hallesche Stadtteil Kröllwitz wieder um eine Sehenswürdigkeit reicher und das wird am 20. Juli, ab 19.00 Uhr, mit einer offiziellen Einweihung gefeiert.

Übrigens, im Herbst 2018 oder im Frühjahr 2019 ist die  Einsetzung des Crodel-Mosaiks im Brunnen geplant und am 25. Mai 2019 gibt es dann die offizielle Eröffnungsfeier anlässlich des  80 jährigen Brunnenjubiläums.

Gisela Tanner

Fotos, Thomas Mergen und G.Tanner

Über Gänsebrunnen 23 Artikel
Die Interessengemeinschaft Gänsebrunnen engagiert sich für die Wiederherstellung des Gänsebrunnens (auf dem Kirchberg in Kröllwitz).