GISA stiftet Innovationspreis Mitteldeutschland

Gisa2Um die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region Mitteldeutschland zu stärken wird seit 9 Jahren der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgeschrieben.  In diesem Jahr prämiert die GISA gemeinsam mit dem Branchennetzwerk Cluster IT Mitteldeutschland die innovativste IT-Lösung. „Die Informationstechnologie in unserer Region ist eine innovative und leistungsstarke Dienstleistungsbranche. Der IQ Innovationspreis ist daher eine hervorragende Plattform, um die Region Mitteldeutschland kontinuierlich als wichtigen IT-Standort zu profilieren und überregional in das Bewusstsein zu rücken“, so Michael Krüger, Geschäftsführer der GISA GmbH und Vorstandsvorsitzender des Branchennetzwerks.

Mit der Stiftung des IT-Preises möchte die GISA GmbH außerdem die Weiterentwicklung von IT-Themen und -Produkten vorantreiben. „Wir wollen Studenten, Wissenschaftler, Unternehmer und Existenzgründer aus dem IT-Bereich ermutigen, sich zu bewerben“, sagt Stephan Drescher, Geschäftsführer der GISA GmbH und Jurymitglied des Wettbewerbs. „Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Ideen, Innovationen oder Produkte einem größeren Publikum vorzustellen und mit Hilfe des IQ Innovationspreises professionell zu vermarkten“, erläutert Drescher die Vorzüge und Ziele des Wettbewerbs.

Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wird bereits zum neunten Mal von der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland und ihren Partnern in Halle, Leipzig, Magdeburg und Ostthüringen ausgerichtet. Mit dem Preis fördert die Wirtschaftsinitiative neuartige, marktfähige Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit in der Region. Gesucht werden die besten, marktfähigen Innovationen aus den Bereichen Automotive, Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft und Informationstechnologie.

Für den diesjährigen Preis sind noch Bewerbungen bis zum 11. März möglich.

Quelle und Foto: Gisa