Gemeinsame Transferkonferenz der Stadt Halle und der MLU mit dem Saalekreis

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Zu einer Transferkonferenz laden die Stadt Halle (Saale), die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der
Landkreis Saalekreis am Dienstag, dem 29. Oktober 2013, von 9 Uhr bis 16 Uhr im Stadthaus, Marktplatz 2, ein. Die Initiative TransHAL
bringt Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung in einen Dialog und bietet eine geeignete Plattform für Kooperationsmöglichkeiten. Forscher der Universität aund Unternehmen der Region zeigen ihre jeweiligen Angebote, Themenfelder und Bedürfnisse.

Die Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Universitätspartnern bietet vor allem kleinen und mittleren Unternehmen eine Chance, neue Produkt- oder Dienstleistungsentwicklungen zu realisieren. Die Möglichkeiten zur Kooperation von Stadt, Universität, Saalekreis und Unternehmen sind dabei umfangreich. TransHAL verdeutlicht, wie Unternehmen auf das Fachwissen von Forschergruppen und die
Infrastrukturen universitärer Einrichtungen zugreifen können – zum Beispiel über Auftragsforschung oder wissenschaftliche Beratung. Zudem werden Förderprogramme für Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft vorgestellt, erfolgreiche Beispiele präsentiert und Kooperationsansätze angeboten.

Als eine von 22 bundesweit ausgezeichneten Gründerhochschulen forciert die MLU durch die Veranstaltung das Thema Wissens- und Technologietransfer. Durch entstehende Kooperationen sollen neue Impulse für innovative Unternehmensgründungen in der Region gesetzt werden. Die Stadt Halle (Saale) hat zur Unterstützung der Universität, der Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen als Impulsgeber für die Wirtschaft den Fachbereich Wissenschaft gegründet. Gemeinsames Ziel ist es, den Wissenschafts- und Wirtschaftsraum Halle zu stärken und weiterzuentwickeln.

Interessierte Wissenschaftler und Unternehmer der Region sind eingeladen, an TransHAL teilzunehmen. Partner der Veranstaltung sind die Univations GmbH Institut für Wissens- und Technologietransfer an der MLU und die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau.
Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.wissenschaft-inhalle.de/transhal.