Geänderter Straßenbahnfahrplan wegen Bauarbeiten in Halle und Merseburg

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Die Bauarbeiten in der Großen Ulrichstraße in Halle und im Bereich Weiße Mauer in Merseburg werden jetzt nach der Winterpause fortgesetzt. Seit dem 3. März 2014 kommt es daher zu Änderungen der Linienführung:

Große Ulrichstraße

Bis Anfang Juni wird der Straßenbahnverkehr in der Großen Ulrichstraße nochmals für etwa drei Monate unterbrochen, damit der Gehweg auf der Westseite, die Kabeltrassen westlich der Gleisanlage sowie die Oberflächen des Gehweges auf der Ostseite zügig fertiggestellt werden können. Die Straßenbahnlinien 3 und 7 werden über das Steintor umgeleitet. Die Straßenbahnlinie 8 verkehrt aus/nach Trotha bis zur Haltestelle Moritzburgring. Die zusätzliche Straßenbahnlinie 17 stellt die Verbindung zwischen Reileck und Moritzburgring sicher. Darüber hinaus ersetzt die Schienenersatzverkehrsbuslinie 68 die Bahnen im gesperrten Bereich. Sie kommt zwischen dem Moritzburgring und Marktplatz zum Einsatz. Zwischen dem Markplatz und der Elsa-Brändström-Straße verkehrt als Ersatz für den südlichen Teil der unterbrochenen Linie 8 die Straßenbahnlinie 18. Die Nachtbuslinie 97 fährt aus Richtung Trotha kommen ab Kreuzung Geiststraße, Moritzburgring, Große Ulrichstraße, Universitätsring über Moritzburgring, Robert-Franz-Ring, Ankerstraße, Hallmarkt zum Marktplatz. Voraussichtlich am 2. Juni 2014 werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Linien 3, 7, 8 und 97 fahren dann wieder regulär durch die Große Ulrichstraße. Die Linien 17, 18 und der SEV 68 werden eingestellt.

Weiße Mauer in Merseburg

Im Bereich Weiße Mauer in Merseburg wird die städtebauliche Aufwertung des Stadtbildes weiter vorangetrieben, die sich bereits in der neuen Zweigleisigkeit vor dem Carl-von-Basedow-Klinikum zeigt. Ab dem 3. März 2014 wird auch die Strecke zwischen Lindenstraße und der Platzanlage Hölle auf einer Strecke von 400 Metern zweigleisig ausgebaut. Außerdem werden die Gleis- und Fahrleitungsanlagen, die Straße einschließlich Rad- und Fußweg sowie die Trink- und Abwasserleitungen grundlegend erneuert. Auch die Elektro-, Gas-, Fernwärme- und Telekommunikationsanlagen im Baubereich werden neu gebaut. Um die Arbeiten zügig vorantreiben zu können, wird die Techniklinie 5 ab der Haltestelle Stadtstadion wieder unterbrochen. Sie fährt von Kröllwitz über Rennbahnkreuz, Marktplatz, Hauptbahnhof, Ammendorf zum Stadtstadion und zurück. Die Schienenersatzverkehrslinie 65 kommt zwischen Stadtstadion und Merseburg/Zentrum (-Leunaweg) zum Einsatz. Die Techniklinie 5S fährt ab Merseburg/Zentrum bis Bad Dürrenberg und zurück. Voraussichtlich Ende des Jahres werden die Arbeiten abgeschlossen sein, sodass die Linie 5 wieder regulär durchfahren kann.