Friedenskreis Halle – Mahnwache und STOLPERSTEINE putzen

Am 9. November ist der 74. Jahrestages der Reichspogromnacht. Aus diesem Anlass ruft der Friedenskreis Halle e.V. alle Hallenserinnen und Hallenser dazu auf, der jüdischen Opfer Nazideutschlands zu gedenken und sich in Halle an der bundesweiten Aktion „Mahnwache und STOLPERSTEINE putzen“ zu beteiligen.

Am 9. November 2012 werden die halleschen Stolpersteine im Großen Berlin 8 am Jerusalemer Platz  in der Zeit von 17.50 bis 18.00 Uhr geputzt. Anschießend wird den jüdischen Opfern des Nationalsozialismus in einigen stillen Minuten gedacht, eine Kerze als Zeichen der Erinnerung an jedem der Stolpersteine entzündet und Informationen zu diesen Stolpersteinen gelesen.

Der Friedenskreis ruft alle Hallenserinnen und Hallenser dazu auf, sich entschieden gegen jede Form von Antisemitismus, Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung zu stellen und an den ehemaligen Wohnorten verschleppter Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, politisch und konfessionell Verfolgter, Homosexueller und Euthanasieopfer Kerzen zu entzünden und wenn Sie mögen, Blumen zum Gedenken an die Opfer niederzulegen.

Treffpunkt ist am 9. November 2012 um 17:40 Uhr in der Straße Großer Berlin 8 am Jerusalemer Platz. Putzmittel und Kerzen werden vom Friedenskreis Halle e.V. gestellt, Lappen sind von den Hallenserinnen und Hallensern bitte selbst mitzubringen.

Bundesweite Informationen zu „Mahnwache und STOLPERSTEINE putzen“ unter:
http://www.9ternovember.de/

Quelle: Friedenskreis Halle