Festival WOMEN IN JAZZ wird zehn

woman in Jazz - neuAm 24. April beginnt das 10. Festival WOMEN IN JAZZ uns bis zum 3. Mai laden Veranstaltungen in Halle, aber auch in Bad Lauchstädt, Erfurt und Leipzig ein.  Informationen und die Möglichkeit,  Tickets zu bestellen gibt es auf der Website
www.womeninjazz.de

Ein Festival, das sich der kreativen weiblichen Jazzszene widmet, ist in Europa einmalig. Die Veranstalter dazu:

Das Festival entstand im Jahr 2006 als Reaktion auf die zunehmende Emanzipation der Jazzmusikerinnen in der internationalen Jazzszene. Dabei präsentiert das Festival, die durch Kreativität und künstlerische Qualität geprägte, und durch Jazzmusikerinnen bestimmten Jazzprojekte. Dabei gehört die zur Normalität gewordene Zusammenarbeit mit männlichen Jazzmusikern auf dem Festival zum Alltag.

Das Thema das Festivals in Halle vom 24. April bis zum 3. Mai lautet „Europäisch-Amerikanischen Begegnung“. An 10 Tagen gibt es 10 Konzertangebote, ergänzt durch Open-Air-Jazz, Jazz-Film und Ausstellungen. Hauptveranstaltungsort ist die OPER HALLE. Den Eröffnungsabend (Sa./25.4.) gestalten die dem Rhytm and Blues Sängerin CATHERIN RUSSEL (US), sowie ein Projekt von  SUSAN WEINERT (DE) und TORUN ERIKSEN (NO). Höhepunkte Paula Morelenbaum (Fr./24.4.), MARIALY PACHECO (CU) und die Jazzsängerin CYRILLE AIMÈE (FR) (Do./30.4.), JANE MONHEIT und SUNNA GUNNLAUGS (Fr./1.5.), sowie die Uraufführung des JULIA HÜLSMANN OKTETTS (Sa./2.5.) mit den Sängerinnen Live Maria Roggen (NO), Aline Frazão (Angola) und Jelena Kuljic (Serbien).

Tickets über die Webseite www.womeninjazz.de

Quelle: Ulf Herden – Veranstalter