Festival WOMEN IN JAZZ auf der Leipziger Buchmesse 2015

woman in Jazz - neuNun auch auf der Leipziger Buchmesse: Erstmals präsentiert sich das Jazzfestival an einem Messestand, vom 12. bis 15. März in Halle 5 am Stand C 308. Dort gibt es Informationen zum diesjährigen Jubiläumsfestival und zu einem ersten Festivalbildband.

Der Fotograf Rüdiger Schestag, der zum 10-jährigen Jubiläum von WOMEN IN JAZZ gemeinsam mit Festivalleiter Ulf Herden einen Bildband heraus gibt, wird auch am Stand sein.  „Women in Jazz – 10 Jahre Festival in Halle“ bildet das gesamte Festival seit seiner Entstehung im Jahr 2005 ab und ist nicht nur ein Muss für Fans des Festivals und der Jazzmusik, sondern auch für Liebhaber schöner Kunst und Fotografie. Ausdrucksstarke Porträts der Künstlerinnen, aber auch viele Momente vor, auf und hinter der Bühne werden in dem Buch abgebildet.

Auch das Programmheft mit vielen Informationen zum diesjährigen Festival und den einzelnen Künstlerinnen und Sonderveranstaltungen liegt am Stand aus.

Rüdiger Schestag ist Berufsfotograf und Dozent für Fotografie in Stuttgart. Für ihn ist Fotografie mehr eine Frage der Gestaltung als nur der Technik. Und so geht es in allen seinen Arbeiten immer um den Menschen und dessen Leidenschaft. Diese Bilder einzufangen und umzusetzen ist eine der größten Herausforderungen in der Fotografie. Fotografie ist Gestalten mit Licht und so ist es nicht verwunderlich, dass man im Backstage-Bereich des Festivals große Schirme und Lampen antrifft. Neben der Konzertfotografie arbeitet der Fotograf in den Bereichen Mode und Porträt. Ein immer größerer Bereich der kreativen Arbeit gilt auch der Gestaltung von Videos und Imagefilmen. Er betreibt einen eigenen YouTube-Channel sowie Blog und bietet Kurse und Workshops online und vor Ort an.

Das Buch „Women in Jazz – 10 Jahre Festival in Halle“ umfasst 250 Seiten und enthält neben Fotos aller Künstlerinnen und weiterer Momente des Festivals auch informative Texte zur Festivalgeschichte. Es kann direkt über Rüdiger Schestag (www.ruediger-schestag.de) oder das Festival WOMEN IN JAZZ (www.womeninjazz.de) vorbestellt werden.

Quelle: Ulf Herden