Fahrerlaubnisbehörde zeitweise geschlossen

© saalereporter

Wie die Stadt Halle mitteilt, ist die Fahrerlaubnisbehörde vom 18. bis 21. Januar geschlossen. Als Grund wird das Inkrafttreten der 3. EU-Führerscheinrichtlinie (2006/126/EG) und die dazu notwendigen nationalen Anpassungen der Fahrerlaubnis- Verordnung (FeV) sowie weitere damit im Zusammenhang stehende Regelungen am Sonnabend, dem 19. Januar 2013, genannt.

Auch der EU-Kartenführerschein selbst wird sich ab dem 19. Januar 2013 ändern. Alle ab dem 19. Januar 2013 hergestellten Führerscheine sind dann grundsätzlich 15 Jahre gültig. Führerscheine, die bis zu 18. Januar 2013 (ohne Befristung in Ziffer 4b) ausgefertigt bzw. ausgehändigt wurden, bleiben bis zum 19. Januar 2033 gültig.

Diese Änderungen bedingen Anpassungen in den Fahrerlaubnisbehörden und in der Bundesdruckerei GmbH. Die Fahrerlaubnisbehörde darf deshalb Aufträge zur Herstellung von Karteiführerscheinen nach altem Muster nur bis zum 17. Januar 2013, 15 Uhr, im Expressverfahren und mit Zusatzgebühr auslösen. Ab dem 22. Januar 2013 wird das normale Bestellverfahren wieder aufgenommen. In der Zeit vom 18. Januar 2013 bis 21. Januar 2013 muss die Fahrerlaubnisbehörde auf Grund der Systemumstellung geschlossen bleiben.

Informationen:

  • Fahrerlaubnisbehörde Halle in der Abteilung Bürgerservice, Telefon 0345 221 1392 oder 221 1399
  • MitarbeiterInnen des Bürgertelefons, Telefon 0345 221 0

 

Ziel der neuen Richtlinie ist es insbesondere, das Nebeneinander unterschiedlichernationaler Regelungen und der mehr als 110 verschiedenen Führerscheine in Europazu beenden. Änderungen treten insbesondere bei den Zweiradklassen (A, A2, A1 und AM) und den LKW- (Klasse C und CE) und Bus-Klassen (D und DE) ein und zwar hinsichtlich des Mindestalters und der fachlichen Voraussetzungen. Diese Änderungen betreffen vorwiegend Bewerber um die genannten Fahrerlaubnisklassen. Aber auch bei den Fahrzeugkombinationen und den dreirädrigen Fahrzeugen werden Änderungen vorgenommen, so dass sich auch Fahrerlaubnisinhaber zum neuen Recht informieren müssen. Der neue Inhalt der Fahrerlaubnisklasse ergibt sich kraft Gesetzes und muss nicht im  Umtauschverfahren erworben werden (§ 76, Anlage 3 der FeV in der zum 19.01.2013 gültigen Fassung).

Weitere Informationen zu Fahrerlaubnisangelegenheiten auf  www.halle.de

Quelle: Stadt Halle