Emil Nolde im Blickpunkt zum Internationalen Museumstag

moritzburgneuAm Sonntag, dem 12. Mai, ist Internationaler Museumstag. Deshalb lädt die Stiftung Moritzburg um 15 Uhr und um 18 Uhr zu zwei Veranstaltungen ein, die im Rahmen der Sonderausstellung „Emil Nolde. Farben heiß und heilig“ stattfinden. Ein besonderes Angebot: Für alle Ausstellungen im Kunstmuseum zahlen Besucher an diesem Tag einen ermäßigten Eintritt von 5 Euro.

Um 15 Uhr gibt es eine Führung durch die Emil-Nolde-Ausstellung.

Am Sonntag, um 18 Uhr, hat eine szenischen Lesung „Die Kunst selbst ist eben meine Sprache“ der Sprechbuehne Halle Premiere. In einer aufwendig konzipierten Veranstaltung wird der Briefwechsel zwischen Max Sauerlandt und Emil Nolde als Zeugnis einer lebenslangen Freundschaft in Szene gesetzt. Die Lesung aus Originaldokumenten von Studierenden der Uni Halle erweckt den Kunststreit um die Werke des expressionistischen Malers Emil Nolde wieder zum Leben.

Sprecherinnen: Hanna Gegenheimer/ Friederike Küstner/ Lucia Rademacher/ Mirjam Vogel;
Regie: Anna Dieterich, Künstlerische Leitung: Martina Haase
Der Eintritt für diese Veranstaltung beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg