Einschränkungen im Zugverkehr Leipzig – Halle

©tmergen
©tmergen
©tmergen

Der Leipziger Hauptbahnhof ist vier Tage lang voll gesperrt, die DB hat ein Schienenersatz-verkehrskonzept entwickelt. Das Gleis der S 10 ist  bereits ab 20. September gesperrt. Eine  96-stündige Sperrung des Leipziger Hauptbahnhofs erfolgt dann vom 25. bis 29. September.

Vom 25. September, 8 Uhr, bis 29. September, 8 Uhr, kann der Leipziger Hauptbahnhof nicht von Zügen befahren werden. In dieser Zeit finden die abschließenden Bau-, Prüf-, Abnahme- und Softwarearbeiten statt, die Voraussetzung für die Inbetriebnahme des Leipziger City-Tunnels im Dezember 2013 sind. 

Bereits ab dem 20. September (0 Uhr) bis 25. September (8 Uhr) kommt es auf der S-Bahn Linie S 10 Leipzig–Halle zu folgenden Fahrplanänderungen, Umleitungen und Schienenersatzverkehren (SEV):

       Die S-Bahnen der Linie S 10 Leipzig–Halle fallen zwischen Leipzig Hbf und Schkeuditz aus und werden durch Busse ersetzt. Jeweils in den Nachtstunden von 21.30 Uhr bis 5.00 Uhr werden die S-Bahnen zwischen Leipzig Hbf und Schkeuditz umgeleitet. Als Ersatz von/zu den ausfallenden Halten fahren Busse zwischen Leipzig Hbf und Schkeuditz.

Zur Einbindung des Leipziger City-Tunnels in die Gleisinfrastruktur des Eisenbahnknotens Leipzig muss der Leipziger Hbf vom 25. September (8 Uhr) bis 29. September (8 Uhr) für 96-Stunden gesperrt werden: 

Aus Gründen der Sicherheit stehen in dieser Zeit im Leipziger Hauptbahnhof alle Signale auf Rot. Züge dürfen erst ab 29. September, 8 Uhr, wieder rollen.  Während der 96-stündigen Sperrung kommt es zu umfassenden Fahrplanänderungen im Fern- und Nahverkehr im Eisenbahnknoten Leipzig. Die Deutsche Bahn und alle weiteren betroffenen Bahnen haben für diesen Zeitraum ein umfassendes Schienenersatzverkehrskonzept auf den Weg gebracht. Die Leipziger Verkehrsbetriebe leisten hier innerhalb des Leipziger Stadtgebiets einen wichtigen Beitrag. Alle Fahrplanänderungen sind bereits im elektronischen Fahrplan hinterlegt und werden damit bei Reiseauskünften im Internet, an den Fahrkartenautomaten oder im Reisezentrum automatisch angezeigt.

Fahrplanänderungen im Fernverkehr vom 25. September (8 Uhr) bis 
29. September (8 Uhr):

       ICE Dresden – Leipzig – Wiesbaden: Diese Züge werden ohne Halt in Leipzig Hbf umgeleitet. Ersatzhalte in Leipzig Messe und Naumburg (Saale) Hbf. Ab Dresden werden die Züge früher abfahren.
       ICE München – Leipzig – Berlin: Diese Züge werden ohne Halt in Leipzig Hbf umgeleitet. Ersatzhalte in Bitterfeld, Halle (Saale) Hbf und Naumburg (Saale) Hbf. 
       ICE Leipzig – Berlin – Hamburg: Diese Züge werden durch Shuttle-Züge zwischen Leipzig Messe und Berlin Hbf im 2-Stunden-Takt ersetzt.
       ICE Leipzig – Frankfurt (M) Flughafen: Diese Züge enden und beginnen in Leipzig Messe.
       IC Leipzig – Halle – Köln: Diese Züge enden und beginnen in Halle (Saale) Hbf.
       IC Dresden – Leipzig – Oldenburg: Diese Züge werden ohne Halt in Leipzig Hbf umgeleitet. Sie halten ersatzweise in Leipzig Messe bzw. beginnen und enden dort.
       Die Züge der InterConnex Leipzig–Berlin/Warnemünde beginnen und enden in Leipzig-Messe und halten nicht in Leipzig Hbf.

Schienenersatzverkehr für die Fernverkehrszüge: 

       Zwischen Leipzig Hbf und den Ersatzhalten der Fernverkehrszüge (Halle Hbf, Naumburg (Saale), Bitterfeld) fahren Busse im Schienenersatzverkehr. 
       Von/nach Leipzig Messe können zusätzlich die Straßenbahn-Linien 16 bzw. 16 E genutzt werden, die durch die Leipziger Verkehrsbetriebe entsprechend verstärkt werden. 

Fahrplanänderungen im Nahverkehr der Deutschen Bahn vom 
25. September (8 Uhr) bis 29. September (8 Uhr):

       Richtung Delitzsch, Bitterfeld, Dessau, Wittenberg, Magdeburg (RB 54, 57, RE 13 und MRB 54): Züge beginnen und enden in Leipzig Messe. Ersatzverkehr mit Straßenbahnlinien 16 und 16 E
       Richtung Leipzig/Halle Flughafen, Halle (RE 5): Züge beginnen und enden in Leipzig Messe. Ersatzverkehr mit Straßenbahnlinien 16 und 16 E

       Richtung Schkeuditz, Halle (S 10): Zwischen Leipzig Hbf und Schkeuditz fährt Schienenersatzverkehr mit Bussen. 

       Richtung Weißenfels (RB 125): Züge aus Weißenfels beginnen und enden in Leipzig-Leutzsch. Schienenersatzverkehr für alle Züge zwischen Leipzig Hbf und Leipzig-Leutzsch.

       Richtung Chemnitz, Geithain (RE 6, MRB 113): Züge von und nach Chemnitz und Bad Lausick/Geithain verkehren zwischen Leipzig Hbf und Liebertwolkwitz im Schienenersatzverkehr.
 
       Richtung Dresden, Wurzen, Grimma/Döbeln (RE 50, S 11, RB 110, MRB 11): MRB-Züge von und nach Wurzen fahren zwischen Leipzig und Engelsdorf im Schienenersatzverkehr. Züge (RE und RB) von und nach Dresden, Grimma/Döbeln fahren vom 27.09., 20 Uhr, bis zum 28.09., 8 Uhr, zwischen Leipzig Hbf und Borsdorf im Schienenersatzverkehr. 

       Richtung Hoyerswerda, Cottbus, Torgau (RE 11, RE 10, MRB 115): RE-Züge von und nach Hoyerswerda, Cottbus/Torgau verkehren zwischen Leipzig Hbf und Leipzig-Thekla im Schienenersatzverkehr. 

       Richtung Zwickau, Altenburg, Geithain (RE 8, RE 16, RB 130, MRB 2, MRB 70): Es fährt Schienenersatzverkehr zwischen Leipzig Hbf und  Neukieritzsch am 27.09., 20 Uhr, bis zum 28.09., 8 Uhr, sowie am 28.09., 20 Uhr, bis zum 29.09., 8 Uhr, zwischen Leipzig Hbf und Böhlen besteht Schienenersatzverkehr am 28.09. von 8 – 20 Uhr.

       Richtung Gera, Zeitz (EBx12, EB 33): Züge verkehren zwischen Leipzig Hbf bzw. Leipzig Messe und Leipzig–Plagwitz im Schienenersatzverkehr.

Längere Reisezeiten: Die Deutsche Bahn AG bittet die Reisenden bei ihrer Reiseplanung die umfassenden Änderungen sowie geänderte Abfahrtsorte der Busse zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen.

Service-Personal am Bahnhof: An den Bahnhöfen Leipzig Hbf, der LVB-Haltestelle Leipzig Hbf, der Haltestelle Leipzig Messe sowie der LVB-Haltestelle Leipzig Messe setzen DB und LVB zusätzliche Servicemitarbeiter ein, die den Reisenden behilflich sind. An anderen Umsteigebahnhöfen wird das Zugpersonal beim Umstieg behilflich sein. 

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt die deutsche Bahn an den Aushängen auf den Bahnhöfen, in der Fahrplanbroschüre (ab 12. September auf Bahnhöfen und Zügen) sowie unter  folgenden Service-Nummern:  Deutsche Bahn 0180 6 99 66 33*, Mitteldeutsche Regiobahn 0180 6 101 617*, Interconnex 030 200 73 222**, Erfurter Bahn 0361 74207 250 (Ortstarif) sowie im MDR auf Texttafeln 737/738 und im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft, www.bahn.de/bauarbeiten und www.mitteldeutsche-regiobahn.de.

* 20 ct/Anruf. aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf. / **Ortstarif

Quelle: Deutsche Bahn