Diskussionsrunde „Sprache und Gesellschaft“

Foto - ©G.tanner - Im Land der Palme-Ausstellung Moritzburg - Harnisch
Foto - ©G.tanner - Im Land der Palme-Ausstellung Moritzburg - Harnisch
Foto – ©G.tanner – Im Land der Palme-Ausstellung Moritzburg – Harnisch

Eine Diskussionsrunde zum Thema „Sprache und Gesellschaft“.in der Gesprächsreihe „Vom Land der Palme aus gesehen gibt es wieder am Donnerstag,  , dem 16. Oktober, 18.30 Uhr, im Kunstmuseum Moritzburg. Die Veranstaltung beginnt mit einer Kurzführung (mit Ulf Dräger, Kurator, Kunstmuseum Moritzburg), ab 19.15 Uhr sitzen im Podium: Prof. Dr. Hans-Joachim Kertscher, MLU Halle-Wittenberg, und Julia Schinköthe, Neue Fruchtbringende Gesellschaft, Köthen. Die Moderation übernimmt Wolfgang Heger, Kunstmuseum Moritzbur.

August von Sachsen (1614–1680) war der letzte Erzbischof von Magdeburg und Fürst in Halle. Er war aber auch zugleich der letzte Vorsitzende der Fruchtbringenden Gesellschaft, die auch der „Palmenorden“ genannt wurde. Die von Fürst Ludwig von Anhalt (1579–1650) im Jahr 1617 begründete einzigartige Bildungsgesellschaft begriff sich als ein „Tugendgarten“ der sprachlichen und sittlich-religiösen Bildung. Zentrales Wirkungsfeld des „Teuschen Palmbaums“ war die Pflege und Etablierung der deutschen Sprache als Gesellschaftssprache.

Die Fruchtbringende Gesellschaft erlebte in Halle ihre letzte Blüte. Die im ganzen deutschen Sprachraum bekannte Akademie stützte über ihr Kontaktgeflecht die Bedürfnisse des Vorsitzenden nach öffentlicher Wertschätzung. 102 Personen nahm August neu auf, neben Fürsten und Adligen auch bürgerliche Wissenschaftler und Künstler, protestantische Geistliche sowie einen katholischen Prediger. Unter seinem Vorsitz weitete sich das Profil in Ansätzen zu einer kulturellen Akademie und zu einem Orden mit repräsentativen Aufgaben.

Mit der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft, Vereinigung zur Pflege der deutschen Sprache zu Köthen/Anhalt e. V., die 2007 neu gegründet worden ist, spannt sich nun eine Traditionslinie sprachpflegerischer Aktivitäten vom Barock bis in die Gegenwart.

Die Diskussionsreihe wird begleitend zur Ausstellung „Im Land der Palme“ in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen-Anhalt und der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt angeboten.

Kosten für Kurzführung und Gesprächsrunde: 3 EUR/erm. 2 EUR

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg