Die Geschichte des kleinen Bibers „Biba“ – Marionettentheater nach einem Kinderbuch von Helme Heine

MoritzburgAm Sonntag, dem 15. September 2013, um 16 Uhr, am letzten Öffnungstag der Ausstellung „Helme Heine. Traum und Wirklichkeit“, gastiert das August der Starke Theater Dresden in der Stiftung Moritzburg. Zu dem Solospiel für Schauspiel und Stabmarionetten mit Grigorij Kästner-Kupsch sind Familien mit Kindern ab 4 Jahren herzlich eingeladen. Die Aufführung des musikalischen Stücks „Die Perle“, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Helme Heine, setzt noch einmal einen Glanzpunkt im Programm zur Werkschau des weltbekannten Buchautors und Illustrators, bevor diese am Sonntag, um 18 Uhr, ihre Pforten schließt.

Der Puppenspieler Grigorij Kästner-Kupsch, getarnt als Naturforscher Alfred, betritt die Bühne und führt die Zuschauer kurz in das Reich der Natur ein. Mit Marionetten, Musik und Ton wird die Geschichte des kleinen Bibers „BiBa“ erzählt, der in einem See eine Muschel findet. Glücklich über seinen Fund malt er sich die Erfüllung seiner Träume aus. Seinen Freunden erzählt er davon nichts. Denn er befürchtet Neid. Doch dann kommt alles anders als geplant.

Eintrittspreis: Kinder 1 €, Erwachsene 3 €

Karten sind an der Museumskasse in der Moritzburg erhältlich.

Quelle: stiftung moritzburg
Foto: Gisela Tanner, Saalereporter.de