Der Weihnachtsmarkt 2017 in Halle ist eröffnet

Vom Oberbürgermeister der Stadt Halle persönlich  wurde am 28. November der Weihnachtsmarkt in der Saalestadt eröffnet.  Dr. Bernd Wiegand schaltete pünktlich um 16.30 Uhr unter Anteilnahme der Bewohner und Gäste der Stadt, aber auch der Medien,  die 2 400 Lichter des 16 Meter hohen Weihnachtsbaumes ein. Musikalisch wurde er dabei vom Jugendblasorchester Halle begleitet.

In diesem Jahr erwarten bis zum 23. Dezember 2017 insgesamt 125 Buden und Fahrgeschäften  die Besucher und viele Aktionen sind geplant, darunter die Wahl der „Schönsten Hütte“.  Das wird wieder schwer fallen, die einen mögen es eher dezent und stilvoll, die anderen können von bunten Lichtern nicht genug haben. Auf dem Weihnachtsmarkt 2017 ist beides vertreten. Freuen können sich die Gäste auch auf das Programm an der Weihnachtskrippe, 25 Künstlerinnen und Künstler, 16 Kindergärten und fünf Puppenspielerinnen und -spieler aus Halle (Saale) sorgen hier für Abwechslung.

Die Stadtmarketing Halle GmbH ist genauso wieder dabei und – in diesem Jahr ganz neu – auch mit ihrem Weihnachtsmarkt-Postamt am Roten Turm. Das Besondere daran, Besucher können Adventsgrüße in die Welt schicken und das Stadtmarketing übernimmt das Porto. Karten mit  fünf Motiven der bekannten Rentier-Maskottchen Finni und Rudi werden angeboten. Beliebt sind auch die Glühweintassen mit den beiden Maskottchen.

Diesmal hat das Stadtmarketing 40.000 davon geordert, 15 000 mehr als in den Vorjahren. Sie können am Stand des Stadtmarketing Halle erworben werden. Auch an den unzähligen Glühweinständen, die schon am ersten Tag dicht umlagert waren,  erhält man die Getränke in den beliebten Tassen.

Die Partnerstadt Oulu  hat wieder ihr finnisches Dorf „Artic Village“ mit leckeren Fischgerichten, z.B.  vor Ort über der Flamme geräuchertem Lachs und dem bekannten Glühwein, eröffnet und bringt auch folkloristische Traditionen näher. Vormerken sollten sich die Besucher den 6. Dezember, denn dann wird dort ein Finnisches Fest zum Unabhängigkeitstag Finnlands gefeiert. In der Partnerstädtehütte neben dem Roten Turm können Besucher weitere Partnerstädte kennenlernen.

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, wird bestimmt an den Buden mit abwechslungsreichem Sortiment fündig. Weitere größere und kleinere Weihnachtsmärkte erwarten Besucher in der Stadt, einige sind in der Weihnachtsmarktbroschüre, die u.a. in der Hütte des Stadtmarketing ausliegt, aufgeführt.

Der Weihnachtsmarkt ist montags bis donnerstags 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 22 Uhr sowie sonntags von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Das Weihnachtsprogramm im Internet: www.weihnachtsmarkt.halle.de

 

Gisela Tanner nach Informationen des Stadt Halle

Mehr lesen…