„Demokratie leben?“ – Werkstatt zu Entscheidungen in Gruppen

friedenskreishalle2Der Friedenskreis Halle e.V. lädt für den 11. April 2014 von 10-17 Uhr  zu einer interaktiven Fortbildung ein. Unter dem Motto „Demokratie leben?“ wird geübt, alltägliche Entscheidungen möglichst partizipativ und basisdemokratisch zu treffen. Anmeldung ist noch bis zum 28. März unter friedensbildung@friedenskreis-halle.de oder (0345) 279 807 58 möglich.

Ob in der Schulklasse, dem Verein oder am Küchentisch – täglich werden viele Entscheidungen getroffen. Doch wenn es sich dabei nur um faule Kompromisse handelt, macht sich schnell Unmut breit oder die Vorhaben werden nie umgesetzt. Mit der Fortbildung soll deswegen das Handwerkszeug vermittelt werden, effizient zu Lösungen zu kommen, die möglichst alle mittragen können. Organisiert wird die Veranstaltung vom Friedenskreis Halle e.V. im Rahmen seiner lokalen Bildungsarbeit. Finanzielle Unterstützung erhält er dabei vom Fachbereich Bildung der Stadt Halle.

Trainer Markus Wutzler zu den Hintergründen der Veranstaltung: „Viele Menschen sind genervt, wenn sie sich mit anderen abstimmen müssen. Kein Wunder, denn Entscheidungsfindung ohne passende Methoden ist so frustrierend wie eine Fahrradreparatur ohne Werkzeug. Deswegen geben wir in dieser Werkstatt Knowhow weiter, um Demokratie im Alltag leben zu können.“

Nähere Infos zur Fortbildung: http://www.friedenskreis-halle.de/arbeitsbereiche/friedensbildung/bildungsprogramm/demokratie-leben.html

Weitere Artikel zum Thema Gesellschaft:

Quelle: Friedenskreis Halle e.V.