„Deine Stimme zählt – und wirkt in Halle!“ Mitglieder für die HALLIANZ Jugendjury 2017 gesucht

Stadtansichten - Hallmarkt (c)T.Mergen

Für die nächste Förderphase des HALLIANZ Jugendfonds 2017 werden jetzt Jugendliche gesucht, die in der Jugendjury über die finanzielle Unterstützung von Jugendprojekten in Halle entscheiden und das HALLIANZ Jugendforum organisieren. Bisher – seit 2015 – konnten schon über 20 Jugendprojekte dank des  HALLIANZ Jugendfonds  gefördert werden, die sich für Demokratie, ein tolerantes Miteinander und Weltoffenheit in Halle stark gemacht haben. Dazu gehört u.a.  ein Diskussionsabend zur U18-Wahl, ein Musical zum Thema Hoffnung & Heimat oder ein Sportfest für Jedermensch.

Über die Teilnahme in der HALLIANZ Jugendjury haben junge Menschen aus der ganzen Stadt vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten: Sie können selbst Ideen und Wünsche einbringen und umsetzen, Projekte in ihrem Umfeld unterstützen und Kontakte zu halleschen Politiker*innen, Unternehmen und vielen weiteren aktiven Jugendlichen knüpfen. Die jungen Aktiven erfahren Selbstwirksamkeit und Anerkennung für ihr Engagement.

Die Mitglieder der Jugendjury verwalten den HALLIANZ Jugendfonds, aus dem Jugendprojekte für mehr Demokratie, ein faires Miteinander und eine offene Willkommenskultur in Halle unterstützt werden. Außerdem berät die Jugendjury junge Projektmacher*innen zu ihren Ideen und organisiert das HALLIANZ Jugendforum – einen Workshop- und Austauschtag für jugendliche Aktive der ganzen Stadt. Die Freiwilligen-Agentur Halle begleitet die HALLIANZ Jugendjury bei der Umsetzung.

Interessierte junge Menschen bis 27 Jahren können sich bis zum 08. Januar 2017 als Jugendjury-Mitglied bewerben unter http://www.hallianz-fuer-vielfalt.de/jugendjury/ oder per E-Mail an hallianz@freiwilligen-agentur.de. Mitte Januar wird es ein Einführungsseminar sowie die offizielle Berufung durch den Begleitausschuss der HALLIANZ für Vielfalt geben.

Hintergrund

Der HALLIANZ Jugendfonds ist ein Projekt der Partnerschaft für Demokratie „HALLIANZ für Vielfalt“ und wird aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ unterstützt.

 

Quelle: Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.