Cultoursommer 2016 geht in die 5. Woche …

Foto: ©G.Tanner
Foto: ©G.Tanner
Foto: ©G.Tanner

In der 5. Woche des Cultoursommers gibt es viel Theater, auch für Kinder und natürlich das ein oder andere Konzert.

HYPOCHONDER REINHARD STRAUBE eröffnet die Woche am Dienstag mit der ein oder andren humorvollen Betrachtung zu unserem alltäglichen Sein. Doch diesmal hat Reinhard Straube auch seine Biografie im Gepäck, die gerade bei MDV erschienen ist. Daraus wird er etwas lesen und anschließend auch ein paar Exemplare signieren.

DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE – eine Märchenproduktion mit Mareike Greb und Thomas Streipert eröffnet den Mittwoch um 10 Uhr! Kurz vor dem Start in die Schule noch einmal ein Kulturerlebnis für ihre Kinder – das kann dann nur ein schöner Tag werden.

Der Mittwoch – Abend ist ein Spanischer Abend. Mit Gitarrenmusik & natürlich Tanz, Sangria und was man sonst noch dazu benötigt. Die Gitarristen gehören natürlich zur absoluten Spitzenklasse. Der Berliner Gitarrist Charlie Eitner lässt gemeinsam mit seinen kongenialen Partner Ulrich Maria Kellner und dem Flamenco – Gitarristen Paco Liana mal wieder die Gitarrensaiten südländisch klingen. Das Feuerwerk der Gitarreros erlebt durch die Flamenco – Tänzerin  Liliana Barrios seinen Höhepunkt.

DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE – die Märchenproduktion mit Mareike Greb und Thomas Streipert eröffnet auch den Donnerstag um 10 Uhr! Ein Angebot auch an die Kindergärten der Innenstadt!

Der Donnerstag – Abend ist dann der irischen Musik vorbehalten. Die hallesche Gruppe SELDOM SOBER Company muss man ganz sicher nicht mehr vorstellen, die Jungs, die unter dem Namen SELTEN NÜCHTERN firmieren, begeistern mit ihren Instrumenten Dudelsack, Geige, Säge, Gitarre, Bass, Mandoline das Publikum immer wieder. Und da ist dann noch der Frontmann & Sänger NICO!

Am Freitag, den 12. August gibt es zuerst um 15 Uhr einen Chansonabend mit unseren Leipziger Gästen Mareike Greb & Thomas Streipert. OH – Verehrtes Publikum – So oder So ist das Leben – mit einem Rückblick in die Goldenen Zwanziger Jahre unterhalten Mareike Greb und Thomas Streipert das Publikum. Die Interpretation bekannten Chansons wird von humorträchtigen Spielszenen abgelöst. Die Kostümierung der Akteure tut ein Übriges.

Am Freitag – Abend können sich die Theaterfreunde auf einen Theatersolo mit THOMAS STREIPERT freuen. „Um die „Geschichte einer Tigerin“ des italienischen Nobelpreisträgers Dario Fo glaubhaft auf die Bühne zu bringen, bedarf es eines Mannes, der den Tiger im Gehirn-, Gestik- und Mimiktank hat. Der vielseitige Bariton und Schauspieler Thomas Streipert ist ein solcher Mann. … Wie Streipert in die unterschiedlichsten Rollen schlüpft, mal mit Angst machendem „Grrooaarraaoorr“ als Tigerin auf der kleinen Bühne hin und her springt, dann wieder als kochender Soldat über die Rollenverteilung von Mann und Frau sinniert oder als unbedarfter Dörfler den arrogant lächelnden Parteivertretern Paroli bietet, ist sehens- und hörenswert. Streipert zieht mit seiner Wandlungsfähigkeit die Zuschauer vom ersten Augenblick an in seinen Bann.“ (D. Friedrich, Süddeutsche Zeitung)

Das Finale am Samstag – ACHTUNG 20 UHR!!! – „ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE“…denn sie wissen nicht wo sie sind! Eine echte Sommerkomödie! & ein Heidenspass, eine echte Sommerkomödie und dazu ein Schlaraffenland für alle Frauen, denn die Bühne ist einfach voller Schuhkartons. Mitten drin MANNI & CHANTAL, die ihr langweiliges Leben mehr als satt haben und von einem Trip nach von „Los Vegas“, Weltreisen träumen. Was tun, wenn dazu das nötige Kleingeld fehlt? Ganz klar: Man überfällt einfach eine Bank! Manni schmiedet schlaue Pläne und Chantal ist ja auch nicht blöd… Der unerschütterliche Glaube an sich selbst führt beide in aberwitzige Situationen und durch haarsträubende Verwechslungsabenteuer. Ob sie am Ende ihr Glück finden? Überzeugen Sie sich selbst und trainieren Sie Ihre Lachmuskeln!

Tickets gibt es über die Theaterkasse Halle – bei TiM-Ticket – oder über den Ticketversand des Veranstalters unter www.cultour-buero-herden.de  Abendkassen – Bestellungen: kontakt@cultour-buero-herden.de & unter 0345 – 20 248 46. Die Abendkasse öffnet jeweils um 19 Uhr.

 

Quelle: Ulf Herden