Cultour-Sommer 2014 im Hof der Kulturinsel Halle

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Auch in diesem Jahr wird das Cultour-Büro während der Theaterferien der städtischen Bühnen Halle im Zeitraum 23. Juli bis 6. September  einen Cultoursommer anbieten. Über 35 Veranstaltungenwerden angeboten, und das in der City von Halle im Hof des neuen theaters. .Zu erleben sind  Theater-, Kabarett- und Konzertveranstaltungen.

An mindestens vier Tagen in der Woche erwarten den Besucher am Abend Theater, klassisches und zeitgenössisches Kabarett, Musikangebote mit Liederabenden, Folk, Blues, a capella-, Jazz- und Gitarrenkonzerten. Ergänzt wird das Angebot durch ausgewählte Nachmittagsveranstaltungen für die älteren Bürger der Stadt.

Bekannte Künstler wie  Walter Plate mit seinem legendären Otto Reuter Abend oder die Die Argentinische Sängerin Lily Dahab, die das Publikum zu Bosa Nova & Tango verführt, sind darunter. Der irische Sänger Robbie Doyle bezaubert das Publikum mit den Songs und Tänzen seiner Grüne Heimatinsel und der Berliner Songwriter, Gitarrist und Bandleader Mike Kilian lädt zu einer gemeinsamen N8Wache! Erstmals kommen die MEDLZ nach Halle und locken das Publikum mit Schlagern und a capella Pop. Die Berliner Band & Dance Companie Dulce Amargo gestalten tänzerisch einen feurigen Flamenco-Abend und das legendäre Dresdener Kabarett Herkuleskeule unterhält das Publikum mit ihrem besonderen Witz, Charme und Humor über die heute eher farblosen Politiker und selbst- oder medial ernannten Promis prächtig und lädt zum zweiten Mal innerhalb des Cultoursommers zu zwei Kabarettabenden.

Der 7. Cultoursommer präsentiert wieder zwei Premieren, „Der Hypochonder und seine Welt“, erdacht, aufgeschrieben und gespielt von der Theaterikone Reinhard Straube. Die zweite Premiere des Cultoursommers gestaltet Andrea Ummenberger, die sich nach einer vielfältig dargebotenen theatralischen Odyssee zu den Problemen einer Mitdreißigerin mit der Männerwelt, in die gestaltenden Hände des Regisseurs Dietmar Rahnefeld begeben hat und in einem Soloabend unter dem Titel „My Name ist Peggy“ zu den neuen Ufern auf der Theaterbühne aufbrechen möchte.
Tickets gibt es in der Theaterkasse und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Infos unter www.cultoursommer.de oder www.cultour-buero-herden.de

Quelle: Ulf Herden