Christine Stüber-Errath liest aus ihrer Biografie „Meine erste 6,0!“ in der Thalia Buchhandlung

Cover vom Buch „Meine erste 6,0!“ ©Mitteldeutscher Verlag

Am Dienstag, den 07.03.2017 um 20:15 Uhr, liest Christine Stüber-Errathaus ihrer Biografie „Meine erste 6,0!“ in der Thalia Buchhandlung am Markt in Halle:

Weltmeisterin, dreifache Europameisterin und Olympiabronze 1976 – Christine Stüber-Errath gilt als erfolgreichste Berliner Eiskunstläuferin. Unglaublich, dass Christine Stüber-Errath bei wichtigen Wettkämpfen nie die Höchstnote 6,0 erhielt. So ist ihr 60. Geburtstag sozusagen die erste 6-0 in ihrem Leben: Sechs Lebensjahrzehnte gespickt mit beeindruckenden Siegen und schmerzhaften Niederlagen.

Davon berichtet sie in ihrem Buch „Meiner erste 6,0“: von den turbulenten Fernsehjahren als TV Moderatorin der beliebten Sendung „Außenseiter – Spitzenreiter“ und ihrem frühen Karriere-Ende mit erst 19 Jahren. Sie schildert, wie sie 1975 in den USA vom FBI überwacht wurde. Aber auch ihre Teenagerliebe zu Frank Schöbel, die Zusammenarbeit mit Heinz Florian Oertel, Begegnungen mit Honecker und Mielke, sowie ein Löwenangriff in der Zirkus-Manage kommen zur Sprache.

An diesem Abend wird sie für ihre Hallenser Fans einige Überraschungen im Gepäck haben und natürlich wird es auch die Möglichkeit geben, direkt mit Frau Stüber-Errath ins Gespräch zu kommen.

Quelle: Thalia-Buchhandlung