Chance 2018 – In diesem Jahr noch mehr Angebote auf der Bildungs-, Job- und Gründermesse in Halle

Noch wird in den Hallen fleißig gearbeitet, aber Dr. Jürgen Laubner von der Halle-Messe kann schon jetzt zufrieden sein, denn ca. 280 Aussteller – das sind 12 Prozent mehr als im vorigen Jahr – werden ab Freitag, 23. Februar 2018, Schülern, Studenten und anderen auf über 9.000 beratend zur Seite stehen.

Chance 2018 Vorbereitungen

Mit den Schwerpunkten Bildung, Job und Karriere sowie Gründung und Selbständigkeit spricht die Messe inzwischen Interessenten über die Landesgrenzen Sachsen-Anhalts hinaus an. Hinzu kommt ein abwechslungsreiches Begleitprogramm mit Workshops, Vorträgen und Mitmach-Aktionen. Zum Schülertag, am Freitag, werden auch Schulklassen erwartet. Besonders zu empfehlen ist die „Chance-App“ mit interaktiven Messeplänen, Informationen zum Rahmenprogramm und auch zur Terminabstimmung.

Gerade jetzt sind mehr Ausbildungsplätze vorhanden als Menschen, die Ausbildungsplätze suchen.  Das betont Dr. Petra Bratzke von der Arbeitsagentur Halle. Die Unternehmen suchen händeringend Nachwuchs. Wichtig sei es auch, sich über Alternativen zu informieren. Die Arbeitsagentur hält am Messestand für alle, die es analog mögen, eine Liste mit ca. 600 Ausbildungsangeboten bereit.

Chance 2018 VorbereitungenDr. Petra Bratzke im Interview

In diesem Jahr steht die duale Berufsausbildung im Focus, viele Handwerksbetriebe werben auf der Messe für Nachwuchs. Die Handwerks- und die Industrie- und Handelskammer  (Halle 1 F4 und C4) haben sich mit ihrem „Berufs-Checker“ und „Beruf-O-Mat“ etwas Besonderes ausgedacht.  Für Unentschlossene, so Jens Schumann von der Handwerkskammer Halle, können  diese Tools sehr hilfreich sein.

Chance 2018 VorbereitungenJens Schumann im Interview

Nicht nur Automechatroniker ist ein interessanter Beruf. Auch Maler, Schornsteinfeger und Frisöre werden gesucht.  Selbst Berufe im Justizvollzug werden angeboten. Der Ausbildungsverbund Olefinpartner  informiert über  Ausbildungsberufe im naturwissenschaftlichen und handwerklichen Bereich. Die Metall- und Elektroindustrie hält genauso Ausbildungsberufe bereit wie das Sozial- und Gesundheitswesen.

Auch die Logistik – in Sachsen-Anhalt ein bedeutender Arbeitsplatzgeber – ist auf der Messe vertreten. Interessant dürfte die Job- und Lehrstellenbörse im Foyer sein genau wie der Bewerbungsmappen-Check.

Chance 2018 Vorbereitungen

Selbst nach einer Ausbildung ist ein Studium noch möglich. Young Professionals können sich auf der Messe orientieren und auch direkt bewerben.  Studierende können am Freitag für nur 2 Euro die Messe besuchen.

Nicht nur  über die Gründung eines Unternehmens, sondern auch über  die Unternehmensnachfolge sollten sich alle informieren, die sich selbständig machen wollen. Jens Schumann von der Handwerkskammer informiert, dass z.Z. In Sachsen-Anhalt ca. 700 Betriebe zur Übergabe bereit stehen.

Die Messe ist am 23. Und 24. Februar geöffnet – jeweils von 9 bis 17 Uhr.

Mehr Informationen auf der Webseite der Messe

Gisela Tanner

 

Mehr lesen …