Chance 2015 – in Halle lädt Sachsen-Anhalts größte Bildungsmesse ein

Messe Halle Chance 2015Am 16. und 17. Januar 2015 sind Schüler, Umschüler, Studenten, Absolventen und Gründungswillige eingeladen, sich auf der Messe Chance 2015 in Halle über neueste Trends in Bildung, Jobsuche und Existenzgründung zu informieren. Im Vorfeld gaben hochrangige Vertreter von IHK, Jobcenter, der Hochschule Merseburg, der Handwerkskammer und der Bildungsakademie Leuna einen Einblick in Situation und Chancen bei der Jobsuche.

Ca. 250 Aussteller stehen bereit, die Messebesucher zu informieren und ihnen praktische Tipps zu geben. Im Vorjahr kamen um die 12.000 Besucher, soviel Interessierte möchte man wieder erreichen. Der Freitag ist hauptsächlich für Schüler gedacht, am Sonnabend sind Eltern und Kinder, Young Professionals, Arbeitssuchende 50+ und Existenzgründer angesprochen.

Messe Chance 2015

Volker Becherer (2.v.r.), Abteilungsleiter Berufliche Bildung bei der Handwerkskammer Halle, betonte, dass durch die demografische Entwicklung bedingt dem Fachkräftemangel vorgebeugt werden müsse. Die Chancen für Jobsuchende standen noch nie so gut wie jetzt. Voraussetzung sei aber eine gute Schulbildung. Nicht jedes Kind müsse ein Gymnasium besuchen. Vielen Eltern sei nicht bekannt, dass auch nach 3 Jahren Fachausbildung das Erlangen der Hochschulreife möglich sei. Gelobt wurde das System der dualen Ausbildung, da der Auszubildende nicht nur auf einen Betrieb fixiert sei. Wer leistungsmäßig nicht die Voraussetzungen für eine Berufsausbildung mitbringt, kann die Möglichkeit nutzen, über Einstiegsqualifizierungen eine Berufsausbildung zu beginnen. Die Messebesucher können sich am Stand der HWK Halle über verschiedenen Innungen informieren.

Matthias Stenzel (r), ebenfalls bei der HWK und Besitzer eines Reinigungsunternehmens, informierte, dass sich auch in der Reinigungsbranche das Berufsbild geändert habe, einfache Tätigkeiten werden immer weniger gebraucht, die Technik hält auch hier Einzug. Ganz gleich um welchen Ausbildungsberuf es sich handele, Grundwissen muss vorhanden sein.

Auf der Messe können Interessierte übrigens ein Bewerbungsgespräch trainieren, ihre Bewerbungsunterlagen begutachten und ihren Lebenslauf analysieren lassen. Selbst ein Bewerberfoto kann erstellt werden.

Die Messehalle vier ist siebzehn Hochschulen, Universitäten und Berufshochschulen vorbehalten. Prof. Dr.-Ing. Jörg Kirbs (3.v.r.), Rektor der Hochschule Merseburg, informierte, dass die Nachfrage nach Studienplätzen im Bereich Medien und Kultur besonders groß sei, auch Wirtschaftswissenschaften seien nachgefragt, bei den sogenannten MINT-Wissenschaften (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) könnte das Interesse noch größer sein. Hier finden Studierende nach dem Abschluss oft einen Arbeits- oder Praktikumsplatz in der Region. Auch er betonte, dass die Bildungswege auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen abgestimmt werden müssen. Am Stand der Hochschule informieren Studenten die Besucher als Hochschulbotschafter, das habe sich bewährt, so Kirbs.

Jan Kaltofen (2.v.l.) vom Jobcenter Halle verwies auf die Einstiegsqualifizierungsmöglichkeiten für Jugendliche und ältere Arbeitnehmer, auch auf Alleinerziehende sie der Focus des Centers gerichtet. Matthias Engel von der Bildungsakademie Leuna, die für ca. 80 Industrieunternehmen steht, informierte, dass bei dem Auswahlverfahren für Ausbildungsplätze besonders die schulischen Leistungen eine Rolle spielen. Der Messestand des Ausbildungsverbundes Olefinpartner (Halle 1 H2) ist der längste der Messe.

Achim Schaarschmidt (l.) von der IHK Halle-Dessau verwies auf die Möglichkeiten der Selbständigkeit, die oft noch nicht ausreichend beachtet werden, und lud ins Gründercafe ein.

Aussteller aus den Berufszweigen Handwerk, Handel und Dienstleistungen stellen insgesamt ca. 300 Berufsbilder vor.

Die Messe ist täglich von 9 bis 18.00 Uhr geöffnet. Tageskarte 4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Gruppen 3,00 Euro.

Text: Gisela Tanner
Fotos: Thomas Mergen
Messe Chance 2015Messe Chance 2015Messe Chance 2015Messe Chance 2015