Casablanca – es wird gespielt und gespielt und gespielt …

Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt

Was wäre die Kulturszene in Halle ohne die freien Theater! Am Montag  war Premiere und nun geht’s weiter bis in den September hinein. Das Theaters Apron gibt „Casablanca!“, eine Slapsticks-Komödie frei nach dem wirklichen Kinoleben.

Einen rasanten Sommerspaß unter freiem Himmel versprechen die Akteure. Die Aufführung ist eine Wiederaufnahme der Erfolgsinszenierung mit Alexander Terhorst (als Pako und aller anderen Rollen), und in neuer Besetzung, auch mit Martin Kreusch (in der Rolle des Ronny und aller übrig gebliebenen Rollen). Weiterhin agiert  Alexander Goldenberg als Sam. er gibt den farbigen Barpianisten, übrigens schon  seit 2005.
Und darum geht’s, zwei Komödianten und ein Russe als Afroamerikaner wirbeln durch die Filmhandlung von Casablanca, inszeniert von einem Experten in Kino-Nostalgie.  Es soll ein preisgekröntes, kurzweiliges Nachdenken über Filmhelden, Filmliebe und über das hinters Licht der Kinomaschine geführt werden sein.
Da kommen Sehnsüchte auf, wer möchte nicht gern Humphrey Bogart oder wahlweise auch Ingrid Bergmann oder, nun ja, Sam am Klavier sein!

Die Termine:

Mi 24.08.

Di 30.08.
Mi 31.08.
Mi 07.09.
Do 08.09.
Fr 09.09.
jeweils 19 Uhr und immer im Graben der Moritzburg.
Karten können hier reserviert werden: Karten
Quelle: Theater Apron