BVSA Sommer Streetball am Sonntag auf dem Marktplatz Halle

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Der BVSA (Basketball Verband Sachsen-Anhalte e.V.) belebt anlässlich seines  25-jährigen Bestehens die Tradition des Streetballs wieder. Am kommenden Sonntag (5. Juli 2015) lädt ein Turnier der Extraklasse in der Basketball-Landschaft Sachsen-Anhalts ein. Die magische Grenze von 40 teilnehmenden Teams ist bereits geknackt, so der Verein,  und Petrus liefert dazu bis zu 40 Grad am Sonntag auf dem Marktplatz der Händelstadt Halle.

„Attraktiver könnte die Location nicht gewählt sein“, so Philipp Streit, der als Vorstandsmitglied des BVSA auch Hauptorganisator des Events ist. Direkt neben dem „Roten Turm“ hat die Stadt Halle (Saale) dem Verband eine große Fläche zur Nutzung freigegeben. „So haben wir genügend Platz, um sechs Courts aufzubauen und zu bespielen“, äußert sich Streit weiter. Zudem werden auch Zelte, Bänke und genügend Wasser gegen die Hitze vor Ort bereitstehen.

Gespielt wird ab etwa 10 Uhr morgens an von Jung bis Alt in verschiedenen Konkurrenzen. Vom Freizeitsportler über den Bundesligaspieler bis hin zur Division 1-Spielerin aus den USA kommen alle gemeinsam bei diesem Event zusammen. „Der Eintritt ist frei, teilnehmende Teams zahlen auch nur einen schmalen Taler, um dabei sein zu können“, berichtet Florian König, der als Geschäftsführer des BVSA an der Organisation beteiligt ist.

Der Landesverband hofft auf viele begeisterte Zuschauer, die dem Turnier dann die Krone aufsetzen und beitragen, den Streetball in Sachsen-Anhalt zukünftig wieder stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Eine wirklich schöne Sache: Basketball unter freiem Himmel – ganz im alten Stil.

Das Projekt wird maßgeblich durch die Sportjugend Sachsen-Anhalt unterstützt. So reißt Bernhard Wittke mit dem Streetball-Mobil an, um die Veranstaltung mit seiner langjährigen Erfahrung zu etwas ganz Besonderem zu machen. Aber auch die Vereine aus Sachsen-Anhalts Süden wie der Mitteldeutsche BC, die SV Halle LIONS, die USV Halle Rhinos und der Stadtsportbund Halle helfen bei der Umsetzung des Projekts tatkräftig mit.

Als besonderes Schmankerl und ganz im Sinne von „back to the roots“ findet vor Ort auch eine Tombola statt. Für einen Euro pro Los hat man die Chance auf handsignierte Spielbälle der Wölfe und der LIONS. …eine Investition, die sich lohnen könnte!

Quelle: Basketball Verband Sachsen-Anhalt e.V.