Bürgerengagement trifft hallesche Chormusik – Benefizkonzert

Kammerchor Musik diagonal, im Hintergrund Pauluschor ©tannertext
Kammerchor Musik diagonal, im Hintergrund Pauluschor ©tannertext
Kammerchor Musik diagonal, im Hintergrund Pauluschor ©tannertext

Halle hat wundervolle Chöre. Wer es noch nicht wusste, der konnte sich am 10. April in der Marktkirche davon überzeugen. An diesem Tag hatte die Bürgerstiftung Halle zu einem Chorkonzert mit acht halleschen Chören und der Staatskapelle Halle geladen. Diese Kapelle hatte auch die Idee zur Veranstaltung.  Der Eintritt war frei – jeder sollte sich den Besuch leisten können – am Schluss der Veranstaltung bat  die Bürgerstiftung um Spenden, und gespendet wurde fleißig, 1665,52 € kamen zusammen.

Vierhundert Sänger und Musiker aller Altersklassen waren zu hören, es gab Klassisches, Modernes und  Gospels, fast immer mit Bezug zur Region, und auch die Zuschauer konnten sich mit den Klassikern   „An der Saale hellem Strande“  und dem Lied zur Burg Giebichenstein „Da steht eine Burg überm Tale…“  in das Konzert einbringen. Schon lange  vor Beginn der Veranstaltung strömten Hallenser und Gäste in die Marktkirche.

Nach Orgelimprovisationen von KMD Andreas Mücksch sangen der Jugend- und der Lehrerchor der Stadt Halle sowie der Kinderchor Halle (Saale) das Original seit 1974 unter der Leitung von Sabine Bauer und ManfredWipler  u.a. Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, dem bekannten Leipziger und Georg Friedrich Händel, aber auch ein Lied von Rainer Lischka „Der Esel auf Rosen“.

Ingrid Häußler, ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Halle und jetzt Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, freute sich, dass  soviele Sänger an der Veranstaltung teilnahmen. Die Bürgerstiftung besteht nun schon neun Jahre und hat viele Projekte auf den Weg gebracht. Angefangen hat alles mit der Instandsetzung der Eichendorffbank und des Geländes ringsherum.  Neben vielen aktuellen Projekten wie dem bekannten „Max geht in die Oper“ wird auch die Idee, Kinder mit den halleschen Stadtvierteln besser vertraut zu machen, in der Aktion „Sechs mal Neuland“  umgesetzt. Kinder erkunden unbekannte Stadtviertel auf abenteuerlichen Wegen. Häußler zum Publikum: „Wir brauchen eine starke Bürgerstiftung und dazu brauchen wir Sie!“ Häußler gab auch die Empfehlung, bei  Interesse einem der vielen Chör beizutreten und wer  Lust am Singen habe, könne  sich ab 8. Mai wieder ab 17.00 Uhr auf der Würfelwiese zum gemeinsamen Singen treffen. Häußler dankte Stefan Poldrack, der in der Staatskapelle Halle die Oboe spielt und die Idee zur Veranstaltung hatte.

In einem weiteren Programmpunkt sang  der A-Cappella-Chor unter der Leitung von Hans-Martin Uhle u.a. Werke von Carl Loewe, Georg Friedrich Händel und Robert Franz. Die Staatskapelle Halle begleitete die Chöre und freute sich, schon zum vierten Mal in dieser Formation zu spielen, sie betonte ihren Bezug zum Projekt „Max geht in die Oper“.  Die hallesche Kantorei  unter der Leitung von Maik Gruchenberg widmete sich dem Werk von Friedrich Wilhelm Zachow, der vor ca. 300 Jahren selbst in der Marktkirche Kantor war und auch Georg Friedrich Händel unterrichtete.  Der Gospelchor Salttown Voices gab klassische Gospels, aber auch den Song „Hold my Hand“ von Michael Jackson zum Besten und animierte die Zuschauer zum Mitklatschen.

Stimmgewaltig kam der Pauluschor mit einer Kantate von Mendelsson herüber. Der Kammerchor Musik Diagonal begrüßte die Besucher mit einem Halleluja, wie es sich für Halle gehört, meinte Leiter Ulrich Hellern, allerdings nicht von Händel sondern von Gordon Yang. Auch „Ein feste Burg“ von Martin Luther und Heinrich Schütz war im Repertoire.

Am Ende der Veranstaltung gingen die Zuschauer wohlgelaunt uns inspiriert  von der Musik nach Hause und gaben bereitwillig so manche Spende für die Bürgerstiftung, die mit ihrem Engagement und ihren Ideen die Stadt Halle bereichert und zum Allgemeinwohl beiträgt. Auch die Organisatoren wie Karoline Friebel von der Bürgerstiftung waren von dem Einsatz der Chöre und über die vielen Zuschauer begeistert.

Text und Fotos: Gisela Tanner www.tannertext.de

Benefizkonzert Lehrerchor Jugendchor Kinderchor Halle Benefizkonzert Sabine Bauer -leitet mit Manfred Wippler Kinderchor, Lehrerchor und Jugenchor Benefizkonzert Lehrerchor Jugendchor und Kinderchor Halle das Original seit 1974 Benefizkonzert Ingrid Häußler Bürgerstiftung Benefizkonzert Benefizkonzert A-Capella-Chor Benefizkonzert Hallesche Kantorei Benefizkonzert A-Capella-Chor Benefizkonzert Hallesche Kantorei Benefizkonzert Hallesche Kantorei Benefizkonzert Staatskapelle Halle, Benefizkonzert Salttown Voices Benefizkonzert Salttown Voices Benefizkonzert Salttown Voices Benefizkonzert - Pauluschor Benefizkonzert Frau Häußler dankt Stefan Poldrack von der Staatskapelle für die Idee Benefizkonzert Kammerchor Musik Diagonal Benefizkonzert Kammerchor Musik Diagonal