Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle lädt im Juni zum Besuch des Abendprogramms von Camp/2 – Festival ein

(c) sr-gt
(c)tannertext
(c)tannertext

In diesem Jahr findet, veranstaltet vom Fachgebiet Zeitbasierte Künste der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, zum zweiten Mal ein Festival für Künstlerischen Film und Performance, das Camp/2, statt.

Der Call for Entries richtete sich an Studierende aus Kunst, Film und Performance, die eigene Wege gehen, individuelle Bildsprachen entwickeln, die klassische Erzählformen reflektieren, spielerisch verfremden, umcodieren oder zugunsten experimenteller Formen unterlaufen, die ihr gewähltes Medium und dessen Grenzen erkunden, diese erweitern oder überspringen.

Die Resonanz auf die Ausschreibung war groß, über 200 Filme und Performances wurden eingereicht. Die Jury hat aus den Einreichungen drei Abendprogramme zusammengestellt.

Sehr unterschiedliche und eigenwillige Arbeiten junger Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler treffen in den Performanceprogrammen aufeinander. Einige der Performances bestechen durch ihre Einfachheit, Klarheit und Präzision, andere entstehen vor Ort in kollektiven Prozessen. Kameras sind Gegenüber oder Gegenspieler, der Einsatz des eigenen Körpers und die Inszenierung der Körper Anderer findet durch unterschiedlichste Herangehensweisen und in zahlreichen Konstellationen statt.

Zu den Filmvorführungen im Abendprogramm des Festivals von Donnerstag, 23. Juni bis Samstag, 25. Juni 2016 im Burghof des Campus Kunst in der Seebener Straße 1 ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Das Programm des Festivals: http://camp.burg-halle.de

 

Quelle: Kunsthochschule Burg Giebichenstein