Bürgerstiftung Halle startet Projekt „Eine Stadt tanzt“

Ein neues Mitmachprojekt bietet die Bürgerstiftung Halle an.  Im Herbst startet das Projekt „Eine Stadt tanzt“. Die  Bürgerstiftung lädt dazu Menschen mit Freude an Bewegung und Begegnungen ein. Jeder kann dabei sein – Vorkenntnisse braucht man nicht. Im ersten Schritt sucht die Bürgerstiftung  vor allem Menschen mit 60 Jahren und mehr an Lebenserfahrung.

Wer mehr Informationen möchte: Am 16. Oktober findet von 15 bis 16 Uhr ein Informationstreffen im Kleinen Saal (1. Etage) im Stadthaus am Markt statt.

Wer es ausprobieren möchte: Vom 23. bis 25. Oktober finden die Auftakttreffen statt. Hier kann jede oder jeder einfach ausprobieren, ob sie oder er mitmachen möchte. Die Treffen finden an sechs verschiedenen Orten in Halle statt. Interessenten melden sich für mehr Informationen bitte bei der Bürgerstiftung Halle.

Für die, die Spaß daran finden, gibt es bis zum Frühling jeden Montag ein Treffen, bei dem man Schritt für Schritt in Kontakt und Bewegungen kommen kann. Diese Treffen stehen unter den Themen Halle und die eigene Geschichte in der Saalestadt. Das Projekt wird gefördert durch die Prof. Otto Beisheim Stiftung.

Für Anmeldungen oder Rückfragen wenden steht Nicole Walldorf, Bürgerstiftung Halle, Tel. 0345 – 68 58 796, Mail: nicole.walldorf@buergerstiftung-halle.de   bereit.

Quelle: Bürgerstiftung Halle

 

Mehr lesen …