BSV – Saisonstart mit 13 km Anpaddeln

Anpaddeln 2014 (C) BSV
Anpaddeln 2014 (C) BSV
Anpaddeln 2014 (C) BSV

Mit über 40 Booten trafen sich  Freunde des halleschen Paddelsports, Eltern in Begleitung ihrer jüngsten Kanuten, Böllberger Nachwuchssportler und
Leistungsträger zum Anpaddeln 2014 am 26. April. Es ging bei schönstem Aprilwetter 13 km die Saale stromabwärts nach Brachwitz:

Start war 14 Uhr im Boothaus des Böllberger SV. Hier wurde vor versammelter Mannschaft  Anett Streich, Sebastian Brendel und Kai Harlak die
Fluthelfernadel des Landes Sachsen Anhalt verliehen. Nach zu Wasser lassen der vielen Boote war nach zwei Kilometern vor der Stadtschleuse erst einmal Stau angesagt. Die Schleuse war zu. Also Aussteigen, Boote umtragen und wieder zu Wasser lassen, sammeln und erneuter Start. Nun waren alle Kanuten warm. Vorbei an Saline und Würfelwiese, durch die Gimritzer Schleuse, an der Peißnitz entlang bis zur Burg Giebichenstein waren die „Anpaddler“ immer in Sicht und Rufweite vieler Hallenser an Land. Bei dem Wetter war es an Land wieder mal voller als auf dem Wasser. Das wundert uns immer Kanuten wieder.

Bei Kuchen und Süßigkeiten in der Trothaer Schleuse waren sechs Kilometer geschafft und sieben Kilometer standen den Paddlern noch bevor. Durch das wunderschön blühende Saaletal, vorbei an Hafen, Lettin und Franzigmark ziiiiiiiiieeeeeeehen sich die Kilometer in Schulter und Armbereich ein.
Freude bei allen als Brachwitz in Sicht kommt. Geschafft. Alle. Nach der Bootsverladung fuhren nicht wenige den Saalradwanderweg mit dem Fahrrad
zurück. Im Bootshaus wurde der Grill entfacht, Gebackenes und Salate wurden präsentiert und isotonische Getränke zischten durch die Kehlen aller
Paddler. Am Feuer waren dann geschaffte aber glückliche Gesichter in aller Runde zu sehen. Dank an die vielen Organisatoren, Fahrzeugführer,
Grillmaster und Lagerfeuerholzbeschaffer. Euch allen eine schöne Saison auf allen Gewässern dieser Welt.“

Quelle: BSV über Pandamedien
Foto: BSV Halle