BSV – Erfolgreicher Abschluss der Thüringer Kanuslalom Landes-meisterschaften

bsv 06 2014
©BSV Halle
Im  thüringischen Sömmerda fand am 21. Juni 2014  sozusagen der „Nachschlag“ zur Deutschen Schülermeisterschaft eine Woche zuvor statt. Die erfolgreichsten Teams dieser Meisterschaft – die Vereine aus Zeitz und Halle – trafen mit ihren Topathleten im Rahmen des vierten und letzten Laufes zur Thüringer Meisterschaft erneut aufeinander:

Seitens des BSV verstärkten nun auch die Jugend / Junioren / U23 – Sportler das Starterfeld. Diese waren bei den vorangegangenen Wettkämpfen in Thüringen auf anderen Gewässern auf Medaillenjagd. Auf dem relativ wasserarmen Kurs in Sömmerda war, um das Wassermanko auszugleichen, ein technisch sehr anspruchsvoller Kurs gesetzt. Mit engen und scharfen Richtungswechseln. Anspruchsvoll war das Wasser diesmal etwas anders und der Wind spielte auch immer mal heftig mit den Stangen, so dass es die Wettkampfstrecke schon in sich hatte.

Nichtsdestoweniger konnte das „Trüpplein“ der 20 BSV-Athleten, die unter den Augen der Trainer Winter, Brendel, Lotze und Pfannmöller rund ein Drittel der Siege einfahren. Genauer gesagt: neun Mal Gold, drei Mal Silber und sechs Mal Bronze. Die Platzierungen auf dem Treppchen gelangen natürlich den erfahreneren Athleten. Aber die Jüngsten, die es noch nicht unter die ersten Drei schafften – für sie war dieser Wettkampf wieder ein voller Fundus von Erfahrungen. Hervorhebend waren hier  Louis Paaschen und Konstantin Poida – ebenso wie Max Mittinger und Julius Kuplin. Es war sehr ansprechend, was diese jungen Sportler an Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft zeigten. Dann ist sicher schon bald der Anschluss an die Erfolgreichen wie Leo Braune und Erik Borrmann, Felix Göttling und Cedric Trödel geschafft. Ben Borrmann als dem jüngsten Starter war es doch vergönnt, als Dritter im K1 der C-Schüler das „Stockerl“ zu erklimmen.

Die neun erfahrenen Sieger seitens der Böllberger Kanuten waren: David Franke im K1 der Herren, Lisa Fritsche bei den Damen, Willi Braune bei den Junioren (C1), Claire Harlak zweimal im C1 und K1 der weiblichen Schüler B, Benjamin Kies im C1 der Schüler B, das Duo Borrmann / Braune (Jugend, C2), der Zweier Göttling / Trödel bei den männlichen Schülern C2 und als Überraschung die Mix-Besatzung Claire Harlak / Benjamin Kies bei den männlichen Schülern im C2. Dieses Rennen war die Domäne des BSV Halle mit dem Booten Sell / Paaschen auf Platz zwei und Kuplin / Mittinger auf dem dritten Platz. Dem C2 mit Felix Göttling / Cedric Trödel gelang hier auf der Unstrut die erfolgreiche Revanche mit den Konkurrenten der Deutschen Schülermeisterschaft. Diesmal konnten sie die deutschen Schülermeister Leßmann/ Pickert mit über 10 Sekunden Vorsprung hinter sich lassen.

Insgesamt paddelten die Böllberger Kanuten in den Thüringer Landesmeisterschaften zu 30 Goldmedaillen, 15 Silbermedaillen und 18 Bronzemedaillen. Damit schließt der BSV die Thüringer Landesmeisterschaften Gera/Erfurt(Weimar) mit einem Medaillenregen von 63 Edelmetallen ab.

Quelle: BSV über Pandamedien

Foto: BSV Halle