Brand in der Grenobler Straße – HWG beginnt mit Instandsetzungs- arbeiten

hwgNach dem Brand in der Grenobler Straße 10 vom 29. November 2014 beginnt die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) mit den ersten Instandsetzungsarbeiten. Seit dem 3. Dezember werden die Brandschäden im Bereich des Treppenhauses beseitigt. In der kommenden Woche wird das Treppenhaus malermäßig instandgesetzt.

Derzeit untersucht ein Gutachter die Brandwohnung auf mögliche bauliche Schäden. Im Rahmen dieser Untersuchung wird in den kommenden Tagen eine Hebebühne an der Fassade aufgebaut. Bis genaue Erkenntnisse vorliegen, wird die HWG die Zimmerdecken der Wohnung abstützen. Dies ist eine übliche Vorsichtsmaßnahme.

Aktuell steht die HWG im Kontakt zu allen Mietern, die in Folge des Brandes und der damit verbundenen Folgen ihre Wohnung verlassen mussten. Die Mieter entscheiden selbstständig, ob sie weiterhin im Hotel oder anderweitig untergebracht werden wollen. Die HWG bietet im Bedarfsfall Ausgleichswohnungen an. Generell gilt, dass sich Mieter sofort wieder in ihren Wohnungen in der Grenobler Straße aufhalten dürfen, sobald diese durch Feuerwehr und Polizei freigegeben wurden. Vorausgesetzt der Vermieter bestätigt, dass sich die Wohnung in einem baulich unbedenklichen Zustand befindet.

Quelle: HWG