Bodo Erdmann Film im Lux-Kino

© sr-gt

Teile des Filmarchivs  von Bodo Erdmann hat die Witwe des Halle-Filmers  an die Franckeschen Stiftungen übergeben, so ist  die Filmpräsentation „Die Rekonstruktion der Waisenhausbuchhandlung 2008-2012“ am Sonntag, 20. Januar 2013, 16 Uhr im LUX. Kino am Zoo zu sehen.

Zum Hintergrund:
Die Gebäude Franckeplatz IV-V bilden die ältesten Bauzeugnisse in Glaucha und auch die ältesten Gebäude im Besitz der Franckeschen Stiftungen zu Halle. Bevor August Hermann Francke sie erwarb, wurden sie als Herbergen und Wirtshäuser mit klingenden Namen wie ‚Goldene Rose‘ und ‚Raubschiff‘ genutzt. Diese verrufenen Spelunken verwandelte Francke in Schulen und soziale Einrichtungen. In einem denkmalpflegerisch sehr aufwendigen Sanierungsprozess wurde mit handwerklichem Geschick von regionalen Firmen hier ein Schmuckstück der Altstadtsanierung geschaffen. Spuren der historischen Nutzung konnten geborgen und freigelegt werden: So die Wandbemalung mit Weinreben einer ehemaligen Bohlenstube des Wirtshauses sowie Teile eines pietistischen Wandspruchs nach der Nutzungsumwandlung. Heute sind in der historischen Häuserzeile die Buchhandlung des Waisenhauses, das Nachwuchsforum Geschichte der Franckeschen Stiftungen und das Café-Bistro „Tranquebar“ beheimatet.

Der hallesche Hobby-Dokumentarfilmer Bodo Erdmann (1939 – 2012) hat den Prozess der Sanierung von 2008 bis zur Wiedereröffnung 2012 begleitet. Bekannt wurde Bodo Erdmann durch seine Aufnahmen der einstigen „Diva in Grau“ aus den 70er und 80er Jahren, die ein Glücksfall für die Macher des erfolgreichen Streifens „Hal-Rolle“ waren. Er drehte zahlreiche Dokumentarfilme in Halle u.a. über den Stadtgottesacker und die Halle-Saale-Schleife.

Die einmalige Filmpräsentation „Die Rekonstruktion der Waisenhausbuchhandlung 2008-2012“ findet am 20. Januar um 16 Uhr im LUX. Kino am Zoo statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation des LUX. Kinos am Zoo mit dem Stadtgeschichtsverein Halle e.V. und den Franckeschen Stiftungen.

Die Dokumentation des Sanierungsprozesses, insgesamt über sechs Stunden Filmmaterial, wurde von Christa Erdmann, der Witwe Bodo Erdmanns, den Franckeschen Stiftungen übergeben und wird künftig als Teil der hallischen Stadtgeschichte auch den Schülern des Nachwuchsforums Geschichte zur Verfügung stehen.

Filmpräsentation „Die Rekonstruktion der Waisenhausbuchhandlung 2008-2012“ am Sonntag, 20. Januar 2013, 16 Uhr im LUX. Kino am Zoo, Eintritt: 4 €

Quelle: Franckesche Stiftungen