Besonderes Hörerlebnis – Trio Fleury im Focus Bohlenstuben-Konzert

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Am Sonntag, den 12. Oktober 2014, um 11 Uhr, lädt die Stiftung Händel-Haus zum ersten Focus Bohlenstuben-Konzert der Saison 2014/2015 ein. Im geschichtsträchtigen Ambiente der Bohlenstube bringen die Künstlerinnen vom Trio Fleury, Amanda Markwick (Flûte traversière), Heidi Gröger (Pardessus de viole) und Wiebke Weidanz (Clavecin) Rameaus „Pièces de clavecin en concerts“ auf historischen Instrumenten zu Gehör.

Zu Ehren Jean-Philippe Rameaus wird 2014 seines 250. Todestages gedacht. Der Zeitgenosse von Bach und Händel war ein bedeutender Komponist, Theoretiker und Wissenschaftler. Sein umfängliches OEuvre ist bis heute noch nicht erschlossen. Heidi Gröger spielt im Konzert auf einer originalen „Pardessus“, einer kleinen Viola da gamba mit fünf Saiten, von Benoit Fleury aus dem Jahr 1751.

Tickets  für 15 Euro (keine Ermäßigung) an der Museumskasse des Händel-Hauses

Nach dem Konzert findet der „Tag der Musik“ im Händel-Haus statt. Wir laden bei freiem Eintritt herzlich ein zu Orgel- und Barock-Musik, Kreativ-Werkstatt, Führungen, Singen, Trommeln und weiteren Musik-Aktionen.

Buchungskontakt und nähere Informationen:
Stiftung Händel-Haus
Tel.: 0345 / 500 90 103
E-Mail: ticket@haendelhaus.de

Quelle: Stiftung Händelhaus