Besinnliches und Künstlerisches am 4. Advent in der Moritzburg

Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt

Am vierten Adventswochenende bietet das  Kunstmuseums Moritzburg seinen Besuchern einige Momente zum Innehalten und Erholen mitten im hektischen Weihnachtstrubel. Ein besonderes Kunstwerk, ein Last-Minute -Weihnachtsmarkt, Theatervorführungen und eine Buchpräsentation über Burg-Professorinnen sind im Angebot:

Das besondere Kunstwerk Nr. 8,  die Weihnachtskrippe von Gustav Weidanz, ist noch bis 14. Februar 2016 im 1. Foyer zu bewundern.

Am Freitag, dem 18.12., und am Samstag, dem 19.12., jeweils 19 Uhr, führt das Studententheater der Uni Halle unter der Leitung von Tom Wolter nach dem großen Erfolg im vergangenen Sommer noch einmal das Stück „Kunst“ von Yasmina Reza auf.
Zum Inhalt: Yvan, Marc und Serge sind seit vielen Jahren befreundet. Ein Pillen schluckender Ingenieur, eine neurotische Papierwarenhändlerin, die kurz vor der Hochzeit steht und ein kunstinteressierter Dermatologe. Serge kauft sich für eine stattliche Summe ein weißes Gemälde und gerät dadurch mit seinem langjährigen Freund Marc aneinander. Als die beiden ihre hysterische Freundin Yvan als Vermittlerin in ihrem Streit einschalten wollen, droht die Sache zu eskalieren. Ein zwischenmenschliches Kommunikationsdebakel über Kunst, Freundschaft und die Farbe weiß.

 So, 20.12.2015, 11-18 Uhr
Total entspannt, besinnlich und erlesen
Last-minute-Weihnachtsmarkt in der Moritzburg
 
Nach der umwerfenden Resonanz im vergangenen Jahr veranstaltet das Kunstmuseum auch in diesem einen Weihnachtsmarkt, der wieder „Last Minute“ am 4. Advent stattfindet, aber dennoch größtmögliche Entschleunigung und entspannte Sinnenfreude bei der Wahl passender Geschenke für Spätentschlossene bietet. An diesem Gegenprogramm zum jährlichen Weihnachtsrummel beteiligt sich – passend zur aktuellen Sonderausstellung – erstmals auch der „Burgshop“ der Kunsthochschule Burg Giebichenstein. Über 40 hallesche Künstler, Designer und Kunsthandwerker haben im Talamt, in den Arkaden und auf dem Hof der Moritzburg u.a. grafische Arbeiten, Foto-  und Papierkunst, Schmuck, Porzellan, Keramik und Textiles für jeden Geldbeutel im Angebot.
14 Uhr bis 16 Uhr können sich Kinder im Kinderkunstkabinett auf eine Reise nach Bethlehem machen, die Weihnachtskrippe von Gustav-Weidanz besuchen und selbst Figurinen der Weihnachtsgeschichte bauen.
Ab 15 Uhr entzünden wir die Feuerschale und um 16:30 Uhr folgt ein besinnlicher Ausklang für große und kleine Besucher mit einem Weihnachtsliedersingen in der Magdalenenkapelle.

So, 20.12.2015, 15 Uhr
Buchpräsentation

Professoren und Professorinnen der BURG aus Kunst und Design antizipieren, antworten, bauen, beglücken …

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres der BURG wird der Öffentlichkeit in der Moritzburg in der aktuellen Ausstellung „Moderne in der Werkstatt. 100 Jahre Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle“ das Katalogbuch zur Ausstellung der Professoren und Professorinnen, die vom 15. April bis 7. Juni 2015 im Volkspark Halle zu sehen war, vorgestellt.

Das Buch zeigt den Ausstellungsparcours mit 45 Positionen aus Kunst und Design in den unterschiedlichen Räumen des historischen Gebäudes in beeindruckenden Aufnahmen. Eine kurze Werkbeschreibung zu jedem Exponat führt den Leser in das breite Spektrum der künstlerischen und gestalterischen Haltungen ein. Aktuelle Beiträge von Professoren und Professorinnen der Theorie sowie die Dokumentation der vielseitigen Veranstaltungen während der Ausstellung lassen die „BURG im Diskurs“ lebendig werden: unterschiedliche Diskussionsprozesse, Erinnerungen an die Historie, inhaltliche Fragestellungen und eine Vision für die Kunsthochschule im 21.Jahrhundert. In diesem Sinne ist das Katalogbuch Bildband, Nach-Lese und Ausblick in die Zukunft der bedeutenden Kunsthochschule Sachsen-Anhalts.

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg