Bergzoo Halle lädt zur Weißen Zoonacht ein

Zauberhafte Ausblicke vom Bergzoo aus ©tannertext
Zauberhafte Ausblicke vom Bergzoo aus ©tannertext
Zauberhafte Ausblicke vom Bergzoo aus ©tannertext

Am 28. Juni ist im Berzoo Halle einiges anders als gewohnt. In den Abendstunden wird es keine Ruhe in den Anlagen des halleschen Zoos geben. An diesem Tag  öffnet der Zoo  in den Abendstunden noch einmal seine Tore, um unter dem Motto „Die Weiße Zoo-Nacht – Der Berg strahlt!“ allen Hallensern und Besuchern aus Nah und Fern die seltene Möglichkeit zu geben, Deutschlands einzigen Bergzoo in den Abend-und Nachtstunden zu erleben.

Diesmal wurde die erste von insgesamt nur zwei Zoonächten in jeder Saison, welche traditionell zur Sommer-Sonnenwende stattfindet, auf Grund der Fußball WM und dem Spiel Deutschland gegen Ghana am vergangenen Wochenende, um eine Woche verschoben. Die immer noch sehr helle Nacht am kommenden Samstag, verspricht also trotzdem einen nicht all“täglichen“ Einblick in das Nachtleben der Zoobewohner.  Damit Eltern mit kleineren Kindern die vielfältigen Programme und Aktivitäten genauso genießen können wie eingefleischte Nachtschwärmer, beginnt diese ab 18:00 Uhr und endet um 24:00 Uhr. Mit speziellen Fütterungen, Tierkontakten und Aktionen über den gesamten Abend, die es erlauben die Tiere selbst zu später Stunde in Aktion zu sehen, sowie mit einer bis zum Schluss geöffneten Gastronomie, ist für jedermann etwas dabei. Ab 20:00 Uhr sorgt dann die Torsten-Walther-Band mit gefühlvollem Swing- und Latin Jazz auf den Bergterrassen für einen romantisch-musikalischen Ausklang des ungewöhnlichen Zooabenteuers.

In den Abend- und Nachtstunden zeigen sich viele Tiere von einer ganz anderen Seite. Nachtaktive Tiere wie Eulen oder Faultiere sind hellwach und agil, andere wie Affen und Vögel sind eher schläfrig. Allen gemeinsam ist, dass sie deutlich auf Besucher in dieser ungewohnten Zeit reagieren. Auch alle Tierhäuser sind geöffnet. Bei den Loris und der legendären Angoraziege Lars, kann man auch auf Tuchfühlung gehen.Ein besonderes Highlight sind die kommentierten Fütterungen vieler Tiere, ganz besonders jedoch die Fütterung der Bären und Seebären, mit – natürlich tiergerechten – Eisbomben, welche die sonst eher behäbig wirkenden pelzigen Schwergewichte „auf Trab bringt“ und den „Show“-Einlagen der schnellen Meeresbewohner. Wer dabei Appetit bekommt kann sich an „ganz menschlichen“ Erfrischungen laben, denn die beiden Biergärten und Cafés bleiben geöffnet bis Mitternacht. Letzteres macht die Zoon-Nacht auch für alle Romantiker und Freunde der Besinnlichkeit interessant. Mit einem Glas Wein, oder einem frisch gezapften Bier, in der lauen Sommernacht auf den Bergterrassen zu sitzen und zu den Klängen von sanfter Musik über die im Dunkeln funkelnde Stadt zu schauen, ist sicherlich die Krönung eines erlebnisreichen Abends. Wem das nicht hoch genug ist, der kann natürlich die 41 Stufen des Aussichtsturms erklimmen und eine wahrhaft „erhabenen“ Blick über das gesamte Umland werfen.


Die Weiße Zoo-Nacht

Datum: Samstag, der 28. Juni 2014

Zeit: 18:00 – 24:00 Uhr
Kosten: nur Zooeintritt

 

PROGRAMM

Musik & Aktionen

18:00 – 20:00 Uhr | Platz am Krokodilhaus
Kinderschminken

18:00 – 23:00 Uhr | Platz am Krokodilhaus
Zooerlebnisstand

20:00 – 24:00 Uhr | Bergterrassen
Swing und Latin Jazz mit der Torsten-Walther-Band

20:00 – 24:00 Uhr | Biergarten bei den Bären
Musikvideos aus drei Jahrzehnten

Fütterungen & Tierkontakte

18:00 – 20:00 Uhr | Lorianlage
Fütterung der Loris „All you can eat“

18:15 Uhr | Pinguine / Erdmännchen
Fütterung der Erdmännchen

19:30 Uhr | Schimpansenhaus
Fütterung der Blauen Baumwarane und Wasserschildkröten

20:00 Uhr | Raubtierhaus
Spielerische Tierbeschäftigung von Tiger & Co

20:15 Uhr | Pinguine / Erdmännchen
Pinguingeschichten – Interessantes und Kurioses aus der Welt der schwarzbefrackten Vögel

20:30 Uhr | Yaks / Zebus / Minischweine
Fütterung Minischweine

20:45 Uhr | Bärenanlage
Eisbombe Bären

21:00 Uhr | Elefantenanlage
Fütterung und Baden der Elefanten

21:30 Uhr | Zebraanlage / Esel / Ponys
Fütterung der Esel und Ponys

22:00 Uhr | Seebärenanlage
Fütterung der Robben

22:30 – 23:00 Uhr | Kleintierhaus
Tierkontakt mit Angoraziege „Lars“

Unsere Tierhäuser haben bis 24:00 Uhr geöffnet!.

Quelle: Zoo Halle