Bergmannstrost zeigt Fotoausstellung „Gorilla-Tracking“

©Foto: BG Klinikum Bermannstrost Halle / Horst Fechner

Der hallesche Fotograf Horst Fechner und das BG Klinikum Bergmannstrost Halle laden zu der Foto-Ausstellung „Gorilla-Tracking – Hochland Uganda-Ruanda“ in die Lichtstraße der Klinik ein. Bis Ende September können hier Patienten, Mitarbeiter und Besucher mehr als 40 eindrucksvolle Bilder aus der zentralafrikanischen Region erkunden. Die Fotos zeigen faszinierende Aufnahmen von den letzten Berggorillas, deren Population auf rund 800 Tiere geschätzt wird.

Entstanden sind die Bilder auf einer dreiwöchigen Reise Horst Fechners im Oktober 2016 nach Zentralafrika. Der Fotograf hatte bereits in früheren Jahren den afrikanischen Kontinent bereist und in Ausstellungen und Publikationen mit beeindruckenden Fotoreihen und Reportagen berichtete.

Diesmal führte ihn die Reise nach intensiven Vorbereitungen in das Hochland von Uganda und Ruanda. Dort porträtierte Fechner vor allem die vom Aussterben bedrohten Berggorillas. In der Ausstellung im Bergmannstrost zeigt er jedoch auch die atemberaubenden Landschaften, Flora und Fauna sowie die Begegnungen mit den Menschen in der zentralafrikanischen Region.

Der Eintritt ist frei.

Horst Fechner hat mittlerweile mehr als 70 Länder bereist und seine Eindrücke in Bildern mit nach Hause gebracht. In der Vergangenheit hatte Fechner bereits mehrfach unterschiedliche Ausstellungen im Bergmannstrost präsentiert.

Quelle: Klinikum Bergmannstrost Halle

 

Mehr lesen