Bergmannstrost einzige Klinik in Halle mit Zertifikat „Beruf und Familie“

© BG Klinikum Bermannstrost Halle / Horst Fechner
©bergmannstrost
©bergmannstrost

Als einziges Krankenhaus in Halle haben die Berufsgenossenschaftlichen (BG) Kliniken Bergmannstrost zum zweiten Mal das Zertifikat zum Audit „Beruf und Familie“ verliehen bekommen. Als Auszeichnung für ihre familienbewusste Personalpolitik überreichte Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie Klinikvertretern am 17. Juni in Berlin die Urkunde. „Sowohl Höchstleistungen für unsere Patienten als auch langfristige Mitarbeiterbindungen sind nur mit motiviertem Personal zu erreichen“, erläutert Verwaltungsdirektorin Ilona Hruby die erfolgreichen Bemühungen um ein Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Lebenswelt der über 1200 Mitarbeiter im Bergmannstrost. Mit dem Qualitätssiegel können sich die BG Kliniken für die nächsten drei Jahre offiziell als familienfreundlicher Arbeitgeber ausweisen.

„Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle können unsere Mitarbeiter beispielsweise die häusliche Pflege ihrer Angehörigen leichter umsetzen oder als Familie mit Kindern den Schichtbetrieb einfacher meistern“, erläutert Hruby, das Engagement der Klinik. Darüber hinaus befindet sich auch ein betriebliches Gesundheitsmanagement für Mitarbeiter, als Gemeinschaftsprojekt mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und der AOK Sachsen-Anhalt, im Aufbau. Ebenso entstehen in Zusammenarbeit mit dem Verein Kinder- und Jugendhaus in der halleschen Kindertagesstätte „Wirbelwind“ 80 zusätzliche Plätze, die die Mitarbeiter für ihre Kinderbetreuung nutzen können. Vor allem die erweiterten Öffnungszeiten von 5.30 Uhr bis 20.30 in Abstimmung mit dem Schichtsystem sind ein Ziel in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Insgesamt haben im Rahmen der Berliner Festveranstaltung 322 Arbeitgeber das Zertifikat erhalten. Darunter waren 157 Unternehmen, 126 Institutionen und 39 Hochschulen. Das unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftministers stehende Audit wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen.

Die BG Kliniken Bergmannstrost gehören mit ihren 560 Betten zu den modernsten Traumazentren in Deutschland. Rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier beschäftigt. Als Spezialklinik insbesondere für Unfall-, Schwerstbrand- und Wirbelsäulenverletzte sowie mit ihrem Querschnittzentrum, dem Neurozentrum und Zentrum für Septische Chirurgie behandelt sie Patienten auf höchstem medizinischen Niveau. Darüber hinaus stehen die berufliche Rehabilitation und die Wiedereingliederung in das Arbeits- und Lebensumfeld im Vordergrund. Getreu dem Motto „Helfen und heilen mit allen geeigneten Mitteln.“ Die BG Kliniken Bergmannstrost sind Mitglied des Klinikverbundes der gesetzlichen Unfallversicherung (KUV).

Quelle: BG Kliniken Bergmannstrost