Bei der 2. Jahresringe-Zeitarbeitsmesse wurde Erfolgskonzept fortgesetzt

Foto: Jahresringe - Sylvia Tempel, Geschäftsführerin des Jobcenters Halle Saale), begrüßte die Arbeitgeber zur 2. Jahresringe-Zeitarbeitsmesse.
Foto: Jahresringe - Sylvia Tempel, Geschäftsführerin des Jobcenters Halle Saale), begrüßte die Arbeitgeber zur 2. Jahresringe-Zeitarbeitsmesse.
Foto: Jahresringe – Sylvia Tempel, Geschäftsführerin des Jobcenters Halle Saale, begrüßte die Arbeitgeber zur 2. Jahresringe-Zeitarbeitsmesse.

Am  30.07.2014 ging der Beschäftigungspakt Jahresringe, in Trägerschaft des Jobcenters Halle (Saale), mit seinem im Früh-
jahr ergebnisreich begonnenen Konzept der Zeitarbeitsmesse in die zweite Run- de. Im Sitzungssaal des Jobcenters Halle (Saale) kamen 106 Bewerber 50plus und 10 Vertreter der Zeitarbeitsbranche zusammen, um einen möglichen ge-
meinsamen Weg im Berufsleben zu finden.

„Nachdem die Premiere der Jahresringe-Zeitarbeitsmesse so viele Früchte getragen hatte, war es für uns klar, dass das erfolgreiche Konzept noch in diesem Jahr seine Fortsetzung finden soll“, erklärt Sylvia Tempel, Geschäftsführerin des Jobcenters Halle (Saale). Auch die zweite Auflage der Jahresringe-Zeitarbeitsmesse verlief erneut vielversprechend. In den 928 geführten Gesprächen begegneten sich Langzeit- arbeitslose und Arbeitgeber auf Augenhöhe und loteten in lockerer Atmosphäre berufliche Perspektiven aus. Nicht wenige der Bewerber gingen mit konkret vereinbarten Folgeterminen bei den Arbeitgebern nach Hause. Aber warum traf und trifft die Jahresringe-Zeitarbeitsmesse auf so viel Zuspruch – bringen doch sowohl über 50-jährige Langzeitarbeitslose als auch die Zeitarbeitsbranche einige Vorurteile mit sich? Ganz einfach: weil beide Seiten – Arbeitssuchende und Arbeitgeber – davon profitieren können! Die Jahresringe-Teilnehmer sind häufig geeignet für Stellen im Bereich Lager/Logistik, Bau, Sicherheit, Reinigung etc. bzw. Helfertätigkeiten in diesen Branchen. Die Vertreter der Zeitarbeitsfirmen wiederum suchen vor allem in den genannten Sektoren verstärkt nach Personal. Hinzu kommt, dass die Arbeitgeber immer mehr das fachliche Know-how und die vielseitige Lebenserfahrung der Arbeitssuchenden über 50 zu schätzen wissen.

Quelle: Jahresringe
Foto: Jahresringe