„Begegnungen“ am 18. Januar mit Maximilian Schell

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Im Jahr 2014 ist  die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Begegnungen in der Oper“ in der  Georg Friedrich Händel Halle zu erleben. Die neuen Betreiber der Georg Friedrich Händel Halle, Ulf Herden und Matthias Winkler, präsentieren dort interessante Begegnungen mit großen Künstlerpersönlichkeiten der deutschsprachigen Film- und Fernsehszene in einer Veranstaltungsfolge.

Die ersten Gäste  sind der Oscar – Preisträger Maximilian Schell und die Sopranistin Iva Mihanovic. Maximilian Schell gilt weltweit als einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schauspieler deutscher Sprache. Schell, der 1962 den Oscar als bester Hauptdarsteller erhielt (Stanley Cramer Film: „Das Urteil von Nürnberg“) trat auch als Bühnenschauspieler (Jedermann/Salz-burger Festspiele), Theater-, Film-, Opern- und Operettenregisseur, sowie als Produzent von Spiel- und Dokumentarfilmen erfolgreich in Erscheinung. Maximilian Schell und Iva Mihanovic haben die Georg Friedrich Händel Halle als Erstaufführungsort für ihr Programm ausgewählt.

Begegnungen in der Georg Friedrich Händel Halle
Samstag 18.01.2014 – 20 Uhr

Vorverkaufsstart ist der 2. September 2013
Tickets  bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region

Premiere des Programmes zum Richard Strauss Jahr 2014
Briefwechsel Richard Strauss – Pauline de Ahna
5 Stücke für Klavier von Richard Strauss

Begleitung der Strauss – Lieder – Sopran Iva Mihanovic
Maximilian Schell – Rezitation
Iva Mihanovic – Rezitation und Gesang
Richard van Schoor – Klavier

Quelle: Ulf  Herden