Bauern- und Erntedankmärkte am Wochenende trotz Regen ein Anziehungspunkt in Halle und am Petersberg

So ein Wetter hatten sich die Organisatoren des Bauernmarktes auf dem halleschen Marktplatz bestimmt nicht gewünscht, es regnete am Sonnabend und erst Sonntag Mittag beruhigte sich die Wetterlage. Das hielt Hallenser und Gäste aber nicht davon ab, den Markt zu besuchen. Besonders Sonntag Nachmittag tummelten sich die Besucher. Er gab auch viel zu sehen.

Bauernmarkt Halle

Blumen, Keramik und jede Menge kulinarische Angebote, fast immer aus der Region. Heimische Äpfel konnte man genauso erwerben wie Fisch, Wurst, Käse oder Milch. Dekoratives für den Garten, Blumenzwiebeln und mehr, das Angebot war vielfältig. Sogar Tiere haben die Bauern der Region mitgebracht und riesige Landwirtschaftsmaschinen beeindruckten die Besucher.

Bauernmarkt Halle

Für das Gelingen des Erntedank- und Bauernmarktes sorgten nicht nur die 70 Aussteller  aus Landwirtschaft, Gartenbau und der Ernährungswirtschaft, sondern auch die Veranstalter, der Verein Stadt und Land Region Halle, das Landwirtschaftsministerium , die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen Anhalt und der Bauernverband Sachsen-Anhalt. Für Marktatmosphäre sorgten auch einige Musikgruppen. Nun heißt es Daumen drücken, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr bei freundlicherem Wetter stattfindet. Viele Besucher haben die Gelegenheit genutzt, Kontakt zu regionalen Herstellern zu knüpfen, um demnächst ganz bewusst Produkte zu kaufen, die im Umland erzeugt oder produziert werden.

Bauernmarktimpressionen

Am Petersberg lud im Museum am Sonntag das Erntedankfest ein. Bei strömendem Regen bauten die Händler ihre Stände auf. Anfänglich nutzten die Besucher die Gelegenheit, sich auch in den Innenräumen des Petersbergmuseums umzuschauen. Dort läuft neben der traditionellen Ausstellung auch eine Schau über Spiele in Ost und West.

Erntedankfest Petersberg
Doch viele Besucher stellten sich mit dem Regenschirm an die Stände, um Honig, Brot und Kuchen, Textiles oder Bürstenwaren zu erwerben. Schließlich hatte Petrus ein Nachsehen und der Himmel brach auf. Nun stand einem regen Markttrieben nichts mehr im Wege.  Auch hier wurden Visitenkarten getauscht, um demnächst regionale Produkte einzukaufen.

Erntedankfest Petersberg

Gisela Tanner

 

Mehr lesen …