Baden in der Saale gefährlich +++ Hygienetipps

©sr-gt
©sr-gt
©sr-gt

Die Stadt Halle weist ausdrücklich darauf hin, dass das Baden in der Saale und in den Restwasserflächen der zurückweichenden Saale lebensgefährlich beziehungsweise gesundheitsgefährdend ist. Das gilt auch für die Badestelle am Riveufer. Das Wasser ist verunreinigt und hygienisch nicht einwandfrei. Erlaubt ist hingegen ab sofort des Befahren der Saale zwischen den Schleusen Trotha
und Gimritz mit Schiffen und durch Freizeitsportler. Laut Wasser- und Schifffahrtsamt Magdeburg wird in den nächsten Tagen eine weitere teilweise Freigabe der Schifffahrtswege in und um Halle erwartet.

Nach dem Hochwasser sind besondere Hygienemaßnahmen wichtig, damit es nicht zur Ausbreitung von Infektionskrankheiten kommt. Auf der städtischen Internetseite gibt es Hygiene-Tipps für Bewohner und Bewohnerinnen von Hochwassergebieten:
http://www.halle.de/de/Rathaus-Stadtrat/Aktuelles-
Presse/Nachrichten/?NewsID=31117