Ausstellungs-eröffnung und Lesung zu Demosprüchen von 1989 bis 1990

friedenskreishalle2Zu einer besonderen Ausstellung mit anschließender Lesung laden am Montag, den 20. Oktober 2014 um 17.30 Uhr,   der Friedenskreis Halle e.V., der Reformhaus Halle e.V. und die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt ein. Die Eröffnung der Ausstellung „Aufbruch der Demokratie – Demosprüche von der friedlichen Revolution 1989 bis zur Volkskammerwahl 1990“ findet im Ratshof, 4. Etage, um 18.15 Uhr statt. Anschließend liest  im Stadthaus, kleiner Saal, der Schriftsteller Christoph Kuhn  Texte aus seinem neuen Buch „Sprüche aus Asche“ .

Zur Ausstellung:
Die Demonstrationssprüche der Montagsdemonstrationen in Halle von 1989/90 sind ein eindrucksvolles Zeugnis der historischen Ereignisse vor 25 Jahren. Geistreiche und griffige Parolen Einzelner, oft spontan entstanden, breiteten sich rasch aus, prägten den gewaltfreien Protest und hinterließen Spuren im kollektiven Gedächtnis. Die Ausstellung will nicht nur erinnern, sondern auch daran anknüpfen und die heutige Generation anregen, von den demokratischen Errungenschaften und Freiheiten aktiv Gebrauch zu machen. Das Konzept entwickelte der Ausstellungsmacher Andreas Thulin, unterstützt in Inhalt und Beratung durch Rainer von Sivers, Christof Starke und Johann-Hinrich Witzel. Für die Gestaltung verantwortlich zeichnet Jörn Bensch (www.triagonale.de). Die Ausstellung ist vom 20. Oktober bis zum 14. November 2014 im Ratshof zu sehen, zugänglich jeweils Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 15 Uhr.

Weitere Informationen zur Wanderausstellung unter:  www.reformhaus-halle.de/ausstellung/index.html

Weitere Informationen zum Buch „Sprüche aus Asche“:
http://www.mitteldeutscherverlag.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=shop.flypage&product_id=1187&category_id=52&keyword=Kuhn&option=com_virtuemart&Itemid=1

Quelle: Friedenskreis Halle