Ausstellung über tschechisches Studioglas endet am Sonntag

© Kunstverein Talstraße: Raum Jan Exnar vorne Reflektion I Studioglas 2003
© Kunstverein Talstraße: Raum Jan Exnar vorne Reflektion I Studioglas 2003
© Kunstverein Talstraße: Raum Jan Exnar vorne Reflektion I Studioglas 2003

Bisher war dei Ausstellung –  TSCHECHISCHES STUDIOGLAS Die Gruppe Rubikon – im Kunstvereins “Talstrasse“ e.V., die seit dem Februar geöffnet ist, erfolgreich und viel beachtet. Wer die Werke der Künstlergruppe Rubikon noch sehen möchte, hat nicht mehr viel Zeit. Am Sonntag schließt die Ausstellung.

Die Künstlergruppe Rubikon zeigt tschechisches Studioglas aus Prag von Bohumil Eliáš, Jan Exnar, Jaroslav Matouš, Ivo Křen, Jaromír Rybák und Marian Volráb. Einen Besuch wert ist auch der zweite Teil der Ausstellung in der Galerie f2 – halle für kunst in der Fährstraße 2 in Halle, vor allem mit jungen Handschriften der Künstlergruppe. Die Ausstellung wird unterstützt vom Tschechischen Zentrum Berlin, der Mitteldeutschen Zeitung und der ÖSA Versicherung Sachsen-Anhalt.

Der Kunstverein „Talstrasse“ e.V. hat langjährige Kontakte mit tschechischen Künstlern, z.B. mit den Ausstellungen zum Thema „Halle meets Prag“, „Studio-Glas, Malerei, Graphik aus Prag“ und „Veronika Bromová – report from chaos – Fotografie“. Schon vor zehn Jahren zeigten Vertreter der Gruppe Rubikon ihre Werke in einer viel beachteten Ausstellung.

Quelle: Kunstverein Talstraße
Foto: © Kunstverein Talstraße: Raum Jan Exnar vorne Reflektion I Studioglas 2003

Quelle: Kunstverein Talstraße