Ausschreibung – Ideen zur Nutzung knapper Ressourcen gesucht

bürgerstiftung logoGeteilte Autos, getauschte Kleider und Lebensmittel, geliehene Werkzeuge – die Möglichkeiten des kollektiven Konsums sind vielfältig, um verschwenderischer Überproduktion und der damit verbundenen Wegwerfmentalität entgegenzuwirken. Auch in unserer Stadt gibt es dazu viele bekannte und weniger bekannte Projekte, vom Foodsharing und Upcycling-Design über Eigenbaukombinat bis zum Umsonstladen.

Mit der diesjährigen Ausschreibung des Bildungsfonds unterstützen die Bürgerstiftung Halle und der Rotary-Club Halle/Saale gemeinnützige Organisationen, die sich mit Ideen, Lösungsansätzen, kleinen und großen Strategien für einen anderen Umgang mit materiellen und immateriellen Ressourcen (Objekte, Raum, Zeit, Fähigkeiten und Erfahrungen) auseinandersetzen. Sie können sich um eine Förderung geplanter oder bereits bestehender Projekte bewerben.

 Für die Auswahl der Geförderten spielen neben fachlicher Qualifikation auch Faktoren wie Bürgerbeteiligung, Nachhaltigkeit und Wirkungsgrad für die Einwohner der Stadt eine wichtige Rolle. Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen, die in Halle tätig sind.

Die Bewerbungsfrist endet am 19. April 2015.

Detaillierte Informationen zu den Teilnahmemodalitäten sowie das Antragsformular auf der Webseite der Bürgerstiftung Halle unter www.buergerstiftung-halle.de.
Fragen richten Sie bitte direkt an die Bürgerstiftung unter Tel.: 0345/2148220 oder info@buergerstiftung-halle.de.