Ausbildungskurs für ehrenamtliche Seelsorger im Krankenhaus beginnt

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Das Universitätsklinikum Halle informiert:

Es gibt Menschen, die ihre Zeit und ihre Gaben gerne für andere einsetzen. Auf der anderen Seite befinden sich Patientinnen und Patienten, die in einer schwierigen, manchmal auch hoffnungslosen Situation ein offenes Herz und ein zuhörendes Ohr benötigen. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger am Universitätsklinikum Halle (Saale) suchen daher Ehrenamtliche, die im Besuchsdienst im UKH Kranke seelsorgerlich begleiten und damit Zuwendung und Zeit schenken wollen. In schwierigen Lagen können Ehrenamtliche im Besuchsdienst ein Stück Zuversicht geben. Das Seelsorger-Team und die Evangelische Kirche Mitteldeutschland bieten nun einen Ausbildungskurs „Ehrenamtliche im Besuchsdienst der Seelsorge“ an. Dieser startet im September und findet an sieben Wochenenden statt. Die Anmeldung dazu ist bis zum 20. Juni möglich. Im Rahmen des Kurses lernen die Teilnehmer/innen unter anderem durch Rollenspiele und Kommunikationsübungen die seelsorgerliche Gesprächsführung.

Ziel des Kurses ist es, die Gaben für den Besuchsdienst zu entfalten, die Möglichkeiten und Grenzen der eigenen Fähigkeiten in den Blick zu bekommen.  Wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist deshalb die Arbeit an den Erfahrungen aus der praktischen Besuchsarbeit. Die Teilnehmenden lernen, sich in Beziehung zu sich selbst, zu den Menschen, denen ihr Dienst gilt und zu deren Umfeld bewusster wahrzunehmen. Nach der Ausbildung wird für die Dauer von zwei Jahren ein Besuchsdienst im Krankenhaus mit zwei bis drei Stunden wöchentlich gewünscht.

Kontakt: Interessierte können sich für einen dazu gehörigen bis zum 20. Juni 2015 anmelden unter: sonja.bartsch@uk-halle.de oder telefonisch: 557-2574

Quelle: Uniklinik Halle

Mehr lesen …