Aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken – das 13. Hallesche Lichterfest lädt ein

Lichterfee Laura I - Foto: Gisela Tanner

[Lichterfee Laura I – Foto: Gisela Tanner] Mit dem Ende der Sommerzeit müssen sich viele Menschen daran gewöhnen, dass es abends plötzlich viel eher dunkel wird. Das ist aber kein Grund in düstere Stimmung zu verfallen, denn in der Innenstadt der Saalemetropole lädt vom  3. bis zum 5. November das Hallesche Lichterfest unter dem Motto „Halle leuchtet“ ein. Nicht nur die Hallenser werden  erwartet, auch Besucher aus der näheren und weiteren Region sind gern gesehen. Die Stadt soll wieder im Lichterglanz erstrahlen, so City-Manager Wolfgang Fleischer. Er könne dabei auf viele Unterstützer bauen, darunter die Stadtwerke, die HWG und viele kleinere Unternehmen. Die Besucher können sich  auf Fackeln, Lampions und Lichterketten vor den Geschäften der Innenstadthändler, in den Straßen und auf dem Marktplatz freuen, aber auch auf einen verkaufsoffenen Sonntag.

Zu den Höhepunkten wird wieder die Aktion des Lions Clubs Halle – August Hermann Francke – gehören. Um die 15.000 Teelichter werden
am Sonntag die Silhouette der Stadt Halle mit ihren 5 Türmen auf dem Marktplatz nachbilden, und das auf der Westseite des Marktes, direkt vor der realen Silhouette. Zum Abschluss können sich Hallenser und Besucher auf ein reizvolles Feuerwerk freuen. Auch das Glockenspiel des Roten Turms wird bei der Veranstaltung eine Rolle spielen, genau wie die Gute-Nacht-Geschichte der 13. Lichterfee, „Laura die I.“ (Foto).

Schon am Freitag, 3. November beginnt das Markttreiben. Um 18.00 Uhr wird die Lichterfee dann auf dem Alten Markt in Begleitung der Planetenfeen, und der Saaleteufelchen „Saali und „Saalu“ gekrönt. Der Familientag am Samstag steht im Zeichen der HWG, die Kinder können auf dem Markt noch selbst für den Umzug eine Laterne basteln. Dieser beginnt gegen 18.00 Uhr am Bahnhof und führt über die Obere und Untere Leipziger Straße zum Marktplatz.

Am Sonntag beginnt das Markttreiben um 11.00 Uhr. Auf der Westseite des Marktes beginnen die Aufbauarbeiten für den Abend, daher kommt es ab 13.00 Uhr zu Sperrungen auf der Westseite des Marktes. Nach einem Vorprogramm fängt um 18.00 Uhr die offizielle Abschlussveranstaltung an, u.a. gestaltet vom Mädchenchor Halle Neustadt. Das Feuerwerk „Halle leuchtet“ soll um 19.00 Uhr beginnen. Ein Feuerwerk auf dem Marktplatz, das gibt es bisher nur in Halle, so Wolfgang Fleischer, dem zusammen mit seinen unzähligen Helfern ein erfolgreicher Verlauf des Festes zu wünschen ist. Übrigens, vor dem Fest ist nach dem Fest, auch das Lichterfest 2018, das dann nahe Halloween stadtfindet, ist schon in Planung.

Gisela Tanner

 

Auszüge aus dem Programm (Quelle City-Gemeinschaft):

Freitag, 03.11.2017

Um 10 Uhr eröffnet das Marktgeschehen auf dem Hauptmarkt.

Ab ca. 17 Uhr gibt es auf dem Alten Markt ein buntes Kinderprogramm.

Gegen 17.30 Uhr – in Höhe der Ulrichskirche erscheint die 13. Hallesche Lichterfee, „Laura die I.“ begleitet von ihren Schwestern, den Planetenfeen, „Saali und „Saalu“, den kleinen Saaleteufelchen. Begleitet von Polizeiwagen mit Blaulicht und ihren Planetenfeen wird sie mit
Trommelklang und Fackeln zum Alten Markt geführt.

Um 18 Uhr erfolgt unter Trommelwirbel und Feuereffekten die offizielle Krönung der der Halleschen Lichterfee 2017 „Laura die 1.“
Die Krönungszeremonie wird live auf eine Leinwand gegenüber dem Eselsbrunnen übertragen.

Nach der Krönung und der Übergabe der Macht des Lichtes, des Feuers und der Wärme schaltet sie das Licht auf dem Alten Markt an und zieht dann mit ihren Begleitern zum Stadtcenter Rolltreppe, zum Markt und zur Ulrichskirche. Auf dem Marktplatz entzündet sie das Licht im Stadthaus, am Händel, an der Stadtsilhouette, am Rathaus usw. Der Weg wird von Scheinwerfern des Technischen Hilfswerkes (THW)
ausgeleuchtet. An diesen Punkten zelebriert sie jeweils eine Feuershow und verkündet die „Macht des Lichtes, des Feuers und der Wärme“.

 

Samstag, 04.11.2017

Dieser Tag ist der „Familientag“. Vorangegangen ist ein Lampionwettbewerb der HWG und der City- Gemeinschaft, bei welchem die schönsten Lampions prämiert werden.
Das Marktgeschehen beginnt wieder um 10 Uhr auf dem Marktplatz.

Bereits ab 11 Uhr können Kinder und deren Begleiter auf dem Marktplatz Lampions basteln und dann gemeinsam mit der Lichterfee zum Bahnhof gehen.

Um 17 Uhr holt eine beleuchtete Kutsche die 13. Hallesche Lichterfee auf dem Alten Markt ab. Sie zieht über die Leipziger Straße, über den Riebeckplatz bis hin zum Bahnhof.

Ab 16 Uhr werden hier schon die ersten Kinder für den Lampionumzug mit einem bunten Programm erwartet.

Die 13. Hallesche Lichterfee wird gegen 17.30 Uhr am Bahnhof eintreffen.
Das Jugendblasorchester und die Feuerkünstler gestalten bis 18 Uhr ein kleines Programm. Die Kinder sammeln sich mit ihren Eltern auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Gewinner des Lampion- Wettbewerbes der City- Gemeinschaft und der Halleschen Wohnungsgesellschaft HWG besteigen die Kutsche der Lichterfee mit ihren Lampions.

Gegen 18.15 Uhr setzt sich der Lampionumzug in Richtung Riebeckplatz – Leipziger Straße – Marktplatz in Bewegung. Auf dem Marktplatz gibt es ab 18.15 Uhr ein buntes Kinderprogramm.

Auf dem Riebeckplatz werden ab 17.00 Uhr mit einer kleinen Veranstaltung weitere Kinder erwartet. Die Zweit- und Drittplatzierten des
Lampionwettbewerbes der City- Gemeinschaft und der Halleschen Wohnungsgesellschaft HWG können die beleuchteten Fahrzeuge des THW
besteigen. Der große Kinderlampionumzug geht über die Obere- Untere Leipziger Straße zum Marktplatz/Westseite.

Gegen 18.40 Uhr erreicht der Umzug die Westseite des Marktplatzes und wird durch das Glockenspiel mit Kinderliedern begrüßt.

Um 18.45 Uhr geht das Licht auf der Westseite des Marktes aus. Vom Glockenturm erklingen Kinderlieder (Laterne, Laterne)
Die Lichterfee empfängt gemeinsam mit „Saali und „Saalu“ auf einer Wolke mit Sternen alle Kinder und Eltern und erzählt die „Gute- Nacht- Geschichte“. Abgerundet wird die Aktion durch eine anschließende Laser- Show, welche noch einmal Elemente der „Gute- Nacht- Geschichte“ darstellt. Nach Beendigung der Lasershow wir um 19.15 Uhr das Licht auf dem Marktplatz wieder angehen.

Sonntag, 05.11.2017

Das Markttreiben beginnt um 11 Uhr.
Die Geschäfte der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet (verkaufsoffener Sonntag).

Ab 14 Uhr beginnen die Aufbaumaßnamen auf dem Marktplatz/Westseite. Ab 16 Uhr erstellt der Lions Club- Halle August Hermann Francke die Silhouette der Stadt Halle/S. aus ca. 15.000 Teelichtern.

Ab 17 Uhr wird die Westseite des Marktes komplett abgesperrt und für das Feuerwerk vorbereitet.

18.00 Uhr erlischt das Licht auf der Westseite des Marktes und es erscheinen historische Persönlichkeiten unserer Stadt mit kleinen Geschichten. Auf dem Marktplatz leuchtet die Silhouette unserer Stadt, die 5 Türme, aus ca. 15.000 Teelichtern. Die Hausmannstürme erstrahlen.

18.30 Uhr Mit Trommelwirbel, Lichterspielen und eine Feuershow wird die offizielle Abschlussveranstaltung eröffnet. Begleitet werden diese durch ein Glockenspiel vom Roten Turm. Der Mädchenchor Halle Neustadt bringt ein Programm.

 

18.55 Uhr Die Lichterfee  spricht zu den Besuchern und Gästen und eröffnet

Punkt 19 Uhr das traditionelle spektakuläre Abschlussfeuerwerk zum Thema „Halle leuchtet“.

Gegen 19.15 Uhr ist das Feuerwerk vorbei, die Lichterfee  verabschiedet sich gemeinsam mit Saali und Saalu sowie ihren Planetenfeen.
Gleichzeitig lädt ein zum 14. Halleschen Lichterfest im Jahr 2018 ein. Vom Glockenspiel des Roten Turms erklingt Händel – Carillon- die
Feuerwerksmusik. Nachdem das Licht  auf dem Marktplatz wieder angegengen ist, übergeben die Mitglieder des Lions Clubs- Halle August Hermann Francke die brennende Teelichter an die Besucher. Symbolisch soll damit das Licht durch unsere Stadt getragen werden.

Quelle für das Programm: City-Gemeinschaft