Arbeitskräfte-nachfrage in Sachsen-Anhalt

„Die Nachfrage nach Arbeitskräften bleibt in Sachsen-Anhalt verhalten. Zwar zeigt der aktuelle Stellenindex am aktuellen Rand einen Aufwärtstrend, langfristig ist die Entwicklung aber weiterhin rückläufig. Fachkräfte werden insbesondere im Verarbeitenden Gewerbe, dem Gesundheits- und dem Logistikbereich gesucht,“ so BA-Chef Kay Senius,

Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-Xregional) – ein Indikator für die Nachfrage nach Arbeitskräften in Sachsen-Anhalt – ist im Januar um sieben auf 154 Punkte gestiegen. Damit hat sich der Rückgang der letzten Monate vorerst nicht weiter fortgesetzt. Ob der Anstieg bereits als Anzeichen einer sich aufhellenden Konjunkturerwartung der Unternehmen zu interpretieren ist, bleibt jedoch abzuwarten.

In der Tendenz ist die Kräftenachfrage aber nach wie vor rückläufig. Gegenüber seinem Allzeithoch vom Dezember 2011 liegt der BA-X um acht Punkte im Minus. Verglichen mit dem Herbst 2012 sind es drei bis sieben Punkte mehr. Im langjährigen Vergleich liegt die Nachfrage noch immer auf hohem Niveau. Vorrangig werden Kräfte in Berufsbereichen wie dem Verarbeitenden Gewerbe, Gesundheit und Soziales sowie Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit gesucht.

Der BA-X ist der aktuellste Stellenindex in Sachsen-Anhalt und beruht auf konkreten Stellengesuchen der Unternehmen. Er signalisiert die Einstellungsbereitschaft in Sachsen-Anhalt und bildet die Entwicklung der Kräftenachfrage am ersten Arbeitsmarkt ab. In den saisonbereinigten Index fließen die bei der BA gemeldeten ungeförderten Arbeitsstellen, sowie die gemeldeten Stellen für Freiberufler, Selbständige und aus der privaten Arbeitsvermittlung ein.

Quelle: BA international