Anpfiff in der Händel-Halle – am 1.6. gibt’s ein Fussballkonzert

(c) tannertext
(c) tannertext
(c) tannertext

Zum Kindertag erwartet Musikliebhaber und Fußballfans ein besonderes Konzert in der Händel-Halle unter dem Motto  „Noten sind rund und (auch) ein Konzert dauert 90 Minuten“ . „Anpfiff“ für das sportliche Konzert ist am 1. Juni 2014 um 11 Uhr. Die Staatskapelle Halle erhält dabei tatkräftige Unterstützung vom  Theater Kontra-Punkt, der Robert-Franz-Singakademie, dem Kinder- und Jugendchor der Oper Halle und Gerd Vogel, Bass, es dirigiert Peter Schedding. Auch die  Juniors-Truppe der Kestrels Cheerleader Halle ist dabei und  der HFC unterstützt dieses Konzert tatkräftig.

In diesem Konzert werden nicht nur die musikalischen Elemente rund um den Fußball aufgegriffen, sondern auch die Dramatik eines Fußballspiels: Es gliedert sich folgerichtig in zwei Halbzeiten mit Pause, Auszeiten, Verlängerung, Elfmeterschießen, An- und Abpfiff, Aufstellung mit Nationalhymnen, Pokalübergabe, Ehrenrunde und abschließenden Interviews. Das Spielgeschehen wird von zwei Stadionsprechern begleitet: Sie interviewen Spieler, Trainer und Gäste, geben die Aufstellung der Mannschaften bekannt, informieren über Spielstand und Torschützen, erzählen Fußball-Anekdoten, oder führen das Publikum in das Fanabitur ein. Ein Kamerateam liefert Großaufnahmen spannender Spielsituationen.

An ausgesprochener „Fußball-Literatur“ stehen neben National- und Vereinshymnen, Schlachtrufen sowie Erkennungsmelodien (Aktuelles Sport-Studio, Fußballweltmeisterschaft, Olympiade etc.) auf dem Programm.
Ebenso wird umgekehrt „traditionelle“ Musik als Fußballspiel inszeniert: Zu Arthur Honeggers „Rugby“ mutiert das Fußballspiel der E-Jugend zum Kampf mit allen Mitteln um den Ball. In Mauricio Kagels „Märsche, den Sieg zu verfehlen“ werden falsch oder rüde spielende Musiker vom Platz gestellt, verschiedene Ensembles treten gegeneinander an und der Tenor schießt mit Beethovens Arie: „Wem ein solches Tor gelungen…“ ein grandioses Tor. Neben aktiven Feldspielern des Orchesters werden Cheerleader ihren Mannschaften und dem Publikum einheizen sowie Schauspieler und einzelne Instrumentalisten in die Rollen von berühmten Fußballern, Schiedsrichtern und Sanitätern schlüpfen.

Karten an der  Theater- und Konzertkasse zum Preis von 10,- Euro (erm. (8,-/6,- Euro)

Quelle: Bühnen Halle